Sonniges Wochenende mit etlichen Veranstaltungen / Familienfest lockt Besucher an die Schlachte

Piraten, Radler und Architekturfreunde

+
Live-Musik beim Familienfest – die „Brassband Groningen“ spielt an der Schlachte.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. „Wochenend und Sonnenschein“ fügten sich in Bremen auf harmonische Weise zusammen – über viele Stunden jedenfalls, und in diesen Stunden war so einiges los. Vor allem unter freiem Himmel. In der Sonne eben.

An der Schlachte wurde das mittlerweile fünfte Familienfest gefeiert. Es war vor allem ein Familienfest für Piraten – für Piraten, die offenkundig auch gerne Karussell fahren und Live-Musik hören. Wer mochte, konnte sich als wilder Pirat fotografieren lassen, entsprechende Fotowände standen bereit.

Ganz kleine Piraten konnten ihre Geschicklichkeit an Land beweisen – auf einem auch für Kettcars, Drei- und Laufräder geeigneten Parcours zum Beispiel. Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren konnten an 40 maritimen Spiel- und Geschicklichkeitsstationen Stempel sammeln – der direkte Weg zum „Piraten-Patent“. Der Schiffsmodell-Club Bremen war mit seinem Bassin an die Weser gekommen – hier herrschte stets Hochbetrieb. Die Schlachte-Nixe „Lilly“ führte durch das Bühnenprogramm.

Am Roland-Center in Huchting trafen sich gestern die Teilnehmer der nunmehr elften „Tour de Natur“. Die sommerliche Fahrrad-Ausfahrt hat sich zu einem beliebten Event entwickelt. Gestern ging es auf eine etwa 25 Kilometer lange Route. Ziel war die Scharnhorst-Kaserne in Huckelriede. Etwa 500 Teilnehmer machten sich auf den Weg. Und der war zugleich auch das Ziel. „Bei der ‚Tour de Natur‘ geht es nicht darum, das Ziel als Schnellster zu erreichen, sondern auf dem Fahrrad die Natur in und um Bremen zu genießen“, so Centermanager Frank Trompeter.

Nicht nur, aber auch unter freiem Himmel spielte sich das Programm zum „Tag der Architektur“ ab. Gebäude, die von außen interessant wirken, sind von innen ja meist auch nicht ganz langweilig. Und umgekehrt.

Auf dem Bremer Programm zum „Tag der Architektur“ stand dieses Mal unter anderem das neue Gemeindezentrum St. Nikolaus in Gröpelingen. „Mit dem Umbau der Kirche und dem Neubau der Kita geht die Kirchengemeinde St. Marien, zu der St. Nikolaus gehört, neue Wege in der Seelsorge“, sagte eine Katholiken-Sprecherin. „Sie will sich noch stärker zum Stadtteil hin öffnen, für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren in Gröpelingen da sein und Hilfen anbieten.“

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare