Sonderschau „automobiler Nutztiere“

„Kombi-Nationen“ bereichern die „Bremen Classic Motorshow“

+
An den drei Messetagen werden mehr als 40.000 Besucher erwartet.

Bremen - Von Jörg Esser. Es geht wieder los. Die Oldtimersaison beginnt. Und der Start wird in Bremen zelebriert - bei der „Bremen Classic Motorshow“ von Freitag, 1. Februar, bis Sonntag, 3. Februar, in den Messehallen auf der Bürgerweide.

Die Organisatoren haben für die mittlerweile 17. Auflage der Oldtimermesse neue Sonderschauen und Handelsplattformen entwickelt. Im Fokus stehen rare Kombi-Klassiker, V8-Movie-Cars, T3-Camper, US-Bikes des 20.  Jahrhunderts und Rennräder der 40er bis 80er Jahre. Etwa 650 Aussteller aus elf Nationen wollen kommen und auf rund 47.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in acht Hallen „vom passenden Ersatzteil bis zum neuen Gefährt alles präsentieren, was das Herz von Einsteigern, Experten und Enthusiasten begehrt“, sagt Projektleiter Frank Ruge. Zudem bieten rund 100 Automobil- und Zweiradclubs den Besuchern „Fahrzeuggeschichte zum Nacherleben“ an. Erwartet werden an den drei Messetagen mehr als 40.000 Besucher. Im Vorjahr zogen die „Classics“ laut Veranstalter 40 931 Oldtimerfans an.

Auf der Sonderschaufläche in Halle 5 wird Kombi-Klassikern sozusagen der rote Teppich ausgerollt. Zwölf Exponate, darunter Unikate, Exoten und Stilstudien, repräsentieren in der Schau „Kombi-Nationen“ die „internationale Bandbreite der Kombinationskraftwagen“, sagt Ruge. Als Highlight der Schau gilt ein Exemplar des nur zwölfmal gebauten „Aston Martin DB 5 Shooting Brake“, die Kombi-Version von James Bonds legendärem Dienstwagen. „Kombis galten in automobilen Modellfamilien lange als leidenschaftslose Nutztiere, wurden vernachlässigt, verschlissen, vergessen und blieben die schwarzen Schafe“, sagt Ruge. Und weiter: „Heute, da ihre Überlebensquote nahe null liegt, hat die Szene endlich ihre Reize entdeckt: maximaler Raritätenstatus bei höchstem Nutzwert - eine Kombination, die manchem Kombi-Klassiker inzwischen die höchste Begehrlichkeit aller Modellversionen beschert.“

Krönung einer Subspezies: der „Aston Martin DB5 Shooting Brake“. Foto:

Bei den Briten wurden die Kombis als „Estate Cars“ genutzt, als Edelfrachter für gediegene Landsitze. Die „Shooting Brakes“ gelten als skurrile Weiterentwicklung - Sportwagen, mit denen sich dank Kombi-Umbau das erlegte Wild stilsicher abkarren ließ. Und der bereits erwähnte „Aston Martin DB5 Shooting Brake“ ist laut Ruge „die einsame Krönung dieser Subspezies“.

Filmhelden aus Blech werden in Halle 6 gezeigt. Sechs Repliken berühmter Achtzylinder fahren als „V8-Movie-Stars“ vor - darunter „Christine“ aus John Carpenters gleichnamigen Horrorfilm, in dem ein 1958er Plymouth Fury in Rage gerät, oder das „Blues Mobil“ aus „Blues Brothers“, ein Dodge Monaco von 1974.

Die glanzvollen frühen Jahre der US-amerikanischen Motorradindustrie will die Zweirad-Sonderschau in Halle 1 ins richtige Licht rücken. „Rund 20 US-Bikes offenbaren Innovationen und Kreativität der Maschinenbauer aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten“, heißt es.

Zweiräder aus den USA werden in einer Motorrad-Sonderschau in den Mittelpunkt gerückt.

Außerdem zeigt die Messe eine internationale Verkaufsausstellung von Oldtimern in den Hallen 4, 5 und 6, auf der Besucher das passende Gefährt für die neue Saison erstehen können. Erneut in Halle 6 zu finden sind die „jungen Klassiker“ - vom TÜV Rheinland begutachtete Modelle der 60er bis 90er. Als weiteres „Ziel für Jäger und Sammler“ wird die Fahrzeugbörse im Parkhaus angepriesen, wo zahlreiche Oldies und Youngtimer von Privat zu erwerben sind. Angebote für Zweiradfans gibt es in der Halle 1. Der Teilemarkt in den Hallen 7 und 8 bietet Ersatzteile, Zubehör und diversen Schnickschnack.

Die „Bremen Classic Motorshow“ ist vom 1. bis 3. Februar jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 16  Euro.

Weitere Infos im Netz unter www.classicmotor-show.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bücherfest in der Bücherei Bruchhausen-Vilsen

Bücherfest in der Bücherei Bruchhausen-Vilsen

Ehrenbürger-Auszeichnung in Hassel

Ehrenbürger-Auszeichnung in Hassel

40. Fleischrindertage in Verden

40. Fleischrindertage in Verden

Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago

Sechs Tote bei Schießerei in einer Fabrik nahe Chicago

Meistgelesene Artikel

Detlef und Jan Pauls eröffnen renoviertes Uni-Gästehaus auf dem Teerhof

Detlef und Jan Pauls eröffnen renoviertes Uni-Gästehaus auf dem Teerhof

Neidische Männer verprügeln Glückspilz am Spielautomaten

Neidische Männer verprügeln Glückspilz am Spielautomaten

Bremens Feuerwehrleute erhalten neuen Schutz vor giftigen Stoffen

Bremens Feuerwehrleute erhalten neuen Schutz vor giftigen Stoffen

Krebserkrankung: Chronisch statt tödlich - Therapie deutlich verbessert

Krebserkrankung: Chronisch statt tödlich - Therapie deutlich verbessert

Kommentare