Im Reich der tropischen Schmetterlinge

Sonderausstellung in der Botanika: 700 Falter aus 60 verschiedenen Arten

+
Das Markenzeichen des Bananenfalters ist eine auffällige Augenzeichnung auf der Unterseite seiner Flügel. Damit schreckt er Fressfeinde ab.

Bremen - Das „Reich der tropischen Schmetterlinge“ will ab 24. Juni wieder Besucher in die Botanika locken. Insgesamt 60 verschiedene Arten und rund 700 Schmetterlinge werden dann in der Sonderausstellung des Naturerlebniszentrums zu bewundern sein.

Der blaue Himmelfalter mit seiner leuchtenden Färbung fällt besonders ins Auge, während der Bananenfalter an der markanten Augenzeichnung auf der Unterseite seines Flügels zu erkennen ist. Viele weitere Schmetterlinge mit so klingenden Namen wie Kleiner Postbote oder Königspage flattern noch bis zum 25. Februar 2018 durch das Tropenhaus der Botanika im Rhododendrinpark in Horn (Deliusweg 40). 

Schmetterlinge reisen per Post nach Bremen

In der Sonderausstellung können alle Lebensphasen der auch Schuppenflügler genannten Insekten beobachtet werden: von der gefräßigen Raupe über die unscheinbare Puppe bis zum filigranen Falter. Die Schmetterlinge stammen nach Angaben von Botanika-Sprecherin Sylvia Schuchardt aus Südamerika, Afrika und Asien und reisen per Post nach Bremen. 

Den kleinen Puppen sei noch kaum anzusehen, dass aus ihnen einmal farbenfrohe Flugkünstler werden, so Schuchardt. Nach ihrer Ankunft in der Botanika schlüpfen die Schmetterlinge einige Tage später unter den Augen der Besucher. Im eigens für die zarten Wesen eingerichteten Tropenhaus flattern dann zahlreiche bunte Falter umher, finden sich zur Paarung zusammen und sorgen so für Nachwuchs.

Ja-Wort inmitten der Botanika

Wer genau hinschaut, findet die winzigen Eier, aus denen nach wenigen Tagen eine ganze Bande der Sorte Raupe Nimmersatt wird. Aus diesen wiederum entstehen neue Puppen, die sich ihrerseits in Schmetterlinge verwandeln, sagt Schuchardt.

Übrigens, die Sonderausstellung in der Botanika kann auch für standesamtliche Trauungen gebucht werden. Schuchardt: „Heiratswillige können sich das Ja-Wort hier inmitten von tropischen Pflanzen und umrahmt von mehreren hundert freischwebenden bunten Schmetterlingen geben.“ Die Schmetterlinge sind vom 24. Juni bis zum 25. Februar 2018 zu sehen, die Sonderausstellung ist im Eintritt enthalten.

gn

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Meistgelesene Artikel

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Kommentare