Organisatorin Koch hofft auf gutes Wetter

Und es war Sommer. . .

Drei Herren im Gobelinzimmer des Rathauses: Bürgermeister Jens Böhrnsen (Mitte) überreicht Haro Helms die Ernennungsurkunde zum Honorarkonsul Brasiliens. Rechts Honorarkonsul Hans-Christoph Enge, Doyen des Konsularischen Korps.
+
Drei Herren im Gobelinzimmer des Rathauses: Bürgermeister Jens Böhrnsen (Mitte) überreicht Haro Helms die Ernennungsurkunde zum Honorarkonsul Brasiliens. Rechts Honorarkonsul Hans-Christoph Enge, Doyen des Konsularischen Korps.

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Festivals: Der Bremer Sommer und das Wetter – für die Organisatoren eines Freiluft-Festivals ein herausforderndes Thema, ist der Bremer Sommer doch bisweilen von hoher Freiluft-Feuchtigkeit geprägt.

Bei der Vorschau auf „La Strada“ (16. bis 19. August) erinnerte sich die Kulturmanagerin und Festivalleiterin Gabriele Koch an die Eröffnung im vergangenen Jahr. Da regnete es nicht bloß, sondern es gab – so Koch – „ein Wahnsinnsgewitter“. Die französische Gruppe, die das Festival eröffnen sollte, habe gesagt: „Bei Regen können wir nicht auftreten.“ Koch: „Es war nicht nur Regen, es war der Weltuntergang.“

Doch dann sahen die Künstler, wie das Bremer Publikum wartete. Unerschrocken dem Wetter in Gummistiefeln sowie regen- und sturmsicherer Kleidung trotzend. Dieser Anblick muss die Herzen der Franzosen erweicht haben. Koch: „Sie gingen raus. Und ich war noch nie so schnell so nass.“ Die Künstler wohl auch nicht. Ein für alle unvergesslicher Auftritt also.

Organisatorin Koch: „Das war toll, aber wir wollen‘s dieses Jahr nicht nochmal so haben.“

Mal sehen, ob das Wetter diesmal mitspielt bei der „La-Strada-Eröffnung“. Zum Auftakt jedenfalls kommen wieder Künstler aus Frankreich. . .

· Ökologie: „La Strada“ soll (wie die „Bionale“ – Verzeihung: „Breminale“) ökologischer werden. In der Festivalgastronomie wird, so die Ankündigung, „verstärkt auf ökologische Produkte gesetzt“ (eben: wie bei der „Breminale“). Dazu wurde extra ein drei Jahre umfassendes „Nachhaltigkeitskonzept“ geschrieben. Die angebotenen Produkte sollen möglichst entweder aus biologischem Anbau stammen oder fair gehandelt sein. Oder am besten: beides. Zudem wird die Mülltrennung, wie soll man sagen, intensiviert.

· Diplomatie: Bremen und Brasilien – kaum jemand, der bei dieser Verbindung nicht an Ailton denkt. An Diego. Ja, auch an Naldo.

Die Beziehungen zwischen Bremen und Brasilien haben aber auch noch eine andere Ebene, abseits des Fußballs und geprägt von Handel und Diplomatie. Um diese Ebene ging es jetzt im Rathaus. Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) übergab dort Haro Helms die Ernennungsurkunde zum Honorarkonsul Brasiliens.

Helms ist der Nachfolger von Detlef Hegemann, der im vergangenen Jahr gestorben ist und der seit 1996 Honorarkonsul für Brasilien gewesen war.

„Die Ernennung unterstreicht die Bedeutung der historisch gewachsenen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zu Brasilien“, sagte ein Rathaussprecher. „Helms wird zahlreiche brasilianische Gemeinden betreuen.“ Leider inzwischen ohne Diego und Naldo, und Ailton will ja jetzt in Bingen spielen.

Der Rechtsanwalt Helms kennt Brasilien gut – er war schon während seines Studiums in dem südamerikanischen Land und im Jahr 1982 an der Gründung der Deutsch-Brasilianischen Juristenvereinigung beteiligt, die ihren Sitz in Frankfurt hat.

· Hotellerie: Wer aufmerksam hinschaut, entdeckt sie gleich – die neuen Sterne am Eingang des Hotels „Bremer Haus“ (Löningstraße). Und tatsächlich, es stimmt. Das Schild ist neu. Mit seinem „Drei-Sterne-Superior“- Schild ist das Haus, so ein Sprecher gestern, das erste Hotel im Land Bremen, das ein Sterne-Schild im neuen „Look“ hat. Die Tafeln der „Hotelstars Union“ nämlich werden europaweit vereinheitlicht.

Elf Länder gehören zu dieser „Union“, und bislang sahen die Sterne-Schilder an den Fassaden der Herbergen von Land zu Land anders aus. Die einheitlichen neuen Schilder sollen moderner und leichter wirken, hieß es weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare