Alpenverein und SWB nehmenPhotovoltaikanlage in Betrieb

Solarstrom vom Dach der Kletterhalle

Das im Dezember 2015 eingeweihte Kletterzentrum des Bremer Alpenvereins hat jetzt eine Photovoltaikanlage aufs Dach bekommen. - Foto: Deutscher Alpenverein, Sektion Bremen

Bremen - Die Bremer Sektion des Deutschen Alpenvereins (DAV) und der Bremer Versorger SWB (früher: Stadtwerke Bremen) haben jetzt eine netzgekoppelte Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Kletterzentrums an der Robert-Hooke-Straße in Betrieb genommen.

Die Anlage ist mit dem Hausspeichersystem „EQOO“ gekoppelt. Das Speichersystem macht es möglich, dass der DAV einen sehr großen Teil des erzeugten Stroms selbst nutzen kann; nur ein kleiner Teil wird noch ins öffentliche Netz eingespeist. „Die auf dem Hallendach eingefangene Sonneneinstrahlung aus, um mittels neuester Mess-, Steuerungs- und Speichertechnik etwa die Hälfte des Jahresstrombedarfs des Kletterzentrums zu liefern“, sagt ein SWB-Sprecher. 

„Ziel unseres Neubauvorhabens war es auch, regenerative Energie zu gewinnen und selbst einen Teil davon zu nutzen“, sagt Ronald Hillebrand, zweiter Vorsitzender des Bremer Alpenvereins. SWB-Vorstandschef Dr.  Torsten Köhne ergänzt: „Der DAV profitiert nicht nur von unserem technischen Know-how, sondern nutzte auch die Fördermöglichkeiten, die wir Interessierten bieten.“

Einen Teil der Investitionen für die Photovoltaikanlage der Kletterhalle bekam der DAV aus der Projektförderung des Pro-Natur-Fonds des Bremer Versorgers. Der Fonds, ein Bestandteil des Ökostromprodukts SWB Strom Pro Natur, unterstützt seit 1999 die Errichtung von Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien im Land Bremen. Die Anlage auf dem Dach der Kletterhalle hat das Fachunternehmen Prisma Neue Energie installierte. In Ost-West-Ausrichtung sind 76  Solarmodule angeordnet worden, die auf einer Fläche von 127 Quadratmetern eine Leistung von 19,76 Kilowattpeak (kWp) erzeugen. - je

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare