Dichterwettstreit auf großer Bühne

Slam macht in Bremen Theater

+
Gemeinsam mit Sebastian Butte führt der gebürtige Syker Sven Kamin (Foto) durchs Programm.

Bremen - „Slam Bremen macht Theater“: Damit kehrt der Dichterwettstreit zurück auf Bremens ganz große Bühne, das Theater am Goetheplatz. Organisatoren sind das im Kulturzentrum Lagerhaus beheimatete „Slam Bremen“ und das Theater.

In Kooperation mit dem Bremer „Slammer Filet“ und dem hannoverschen Verbund „Macht Worte!“ treten im Haus am Goetheplatz Sonnabend ab 20 Uhr die besten Bühnenpoeten Deutschlands gegen die Bremer Slam-Elite an. Damit soll die Erfolgsgeschichte von 2015 mit dem „rauschenden Finale“ der Poetry-Slam-Landesmeisterschaften Niedersachsen/Bremen fortgeschrieben werden, sagte Organisator Sven Kamin, der in Syke seine Wurzeln hat.

Poetry-Slam – das sind laut Kamin Dichterwettstreite, bei denen die Poeten den Zuhörern ihre Texte entgegenschleudern und auf eine gute Wertung durchs Publikum hoffen. Kamin, selbst ein Slammer, sagte im Vorfeld der Veranstaltung: „Die Performances sind tosend laut und atemberaubend leise, zum Schreien komisch und bitterer Ernst – eine literarische Achterbahnfahrt ohne Netz und doppelten Boden.“ Nun gut, hört sich nach abwechslungsreicher Unterhaltung an. Gekürt werden die besten Poeten vom Publikum. 

Der Poetry-Slam im Theater am Goetheplatz ist Teil des offiziellen Rahmenprogramms der 21. deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry-Slam („Road to Slam 2017“). Diese finden vom 24. bis 28. Oktober in Hannover statt und gelten laut Kamin als das weltweit größte Live-Literaturfestival.

Entsprechend hochkarätig ist das Line-Up in Bremen: Mit Leonie Warnke (sächsische Landesmeisterin 2014), Jason Bartsch (Landesmeister Nordrhein-Westfalen 2015), Florian Wintels (Landesmeister Niedersachsen/Bremen 2012 und 2016), der Kurzgeschichten-Grandessa Ninia LaGrande und Bühnenderwisch Tobi Kunze aus Hannover sowie den Bremer Lokalmatadoren Eva Matz, Janina Mau und Sven Ludewig treten Stars der deutschsprachigen Live-Literaturszene an.

Moderiert wird dieses Poesie-Spektakel von Bremens Slam-erprobtem Power-Duo Sven Kamin und Sebastian Butte. 

gn

www.theaterbremen.de

www.slam-bremen.de/theaterslam

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

So werden Maronen im Backofen zubereitet

So werden Maronen im Backofen zubereitet

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Meistgelesene Artikel

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Kommentare