Entscheidung fällt am 19. Januar / Minder bietet mit und gibt sich kämpferisch / Nena schießt an

Sixdays-Zukunft bleibt im Nebel

Auch Frank Minder hat sich um die weitere Ausrichtung der Sixdays beworben.

Bremen - Von Gerd TöbelmannBREMEN · Draußen ist es kalt, bitterkalt sogar. In Bezug auf das Bremer Sechs-TageRennen jedoch müsste rund um die Bürgerweide dichter Nebel aufziehen. Vom 13. bis 18. Januar 2011 findet das Rundenspektakel zum 47. Mal statt. Soweit ist alles klar. Und dann? Achselzucken allenthalben. Noch läuft die Ausschreibung, wer als künftiger Veranstalter auftreten darf. Die Auflösung gibt’s aber erst am 19. Januar.

„Keine ganz glückliche Situation“, wie Frank Minder findet. Der Chef der Bremer Sportmarketing, die als momentaner Veranstalter auftritt, deren Vertrag aber ausläuft, hätte sich gewünscht, „dass die Ausschreibung schon viel früher hätte anfangen müssen. Dann wüssten wir jetzt Bescheid und hätten so oder so Planungssicherheit.“ Für Minder hat diese Verzögerung bares Geld gekostet. „Ein Großsponsor wollte in diesem Jahr mit 200 000 Euro einsteigen, hat das aber nicht getan, weil nicht geklärt ist, wer künftig das Rennen veranstaltet“, schildert der 63-Jährige und schiebt den Schwarzen Peter in Richtung der Findungskommission.

Fünf Bieter wollen sich die Rechte am größten und sicherlich lukrativen Spektakel in der Hansestadt sichern – darunter auch Minder, der „wie ein Stier“ um „sein“ Rennen gekämpft hat und auch auf der Zielgeraden kämpfen wird. Der Ausgang ist ungewiss.

Laut Minder ist aber gesichert, „dass wir noch einmal ein tolles Rennen abliefern wollen – egal, ob es mit uns weitergeht oder nicht.“ Fest steht auch, dass Minders gesamte Crew um den sportlichen Leiter Patrick Sercu, Chefsprecher Christian Stoll und Bühnen-Ikone Klaus Baumgart abtreten wird, wenn der Zuschlag anderweitig erteilt wird.

Ab dem 13. Januar soll aber noch einmal „die Kuh fliegen“. Dafür spricht auch, dass die Startschuss-Zeremonie hochkarätig besetzt ist. Nach langen Verhandlungen konnte die deutsche Pop-Legende Nena (50) dafür gewonnen werden. Am 13. Januar werden dann bestimmt mehr als 99 Luftballons gen Hallendecke losgelassen.

Sportlich wird die 47. Auflage einige Neuerungen bringen. Die traditionellen Dernyrennen (Rennfahrer im Windschatten von Motorrädern) entfallen, weil sich die Veranstalter beim Zusammenstellen des Programms an den olympischen Wettbewerben orientiert haben. Mit einer Ausnahme: Die so beliebten Jagden werden auch weiterhin gefahren. Das genaue Fahrerfeld steht noch nicht fest, aber Verträge mit Stars wie Robert Bartko (Berlin) und Franco Marvulli (Schweiz) sind schon geschlossen. Zusammen werden beide kaum antreten, denn es sollen (wie demnächst bei den Spielen in London) nur Nationalteams in der Bremen-Arena an den Start rollen.

Man muss kein Prophet sein: Die 47. Auflage der Sixdays dürfte wieder um die 120 000 Zuschauer anlocken. Was danach kommt, liegt im Nebel – ach nein, in Händen der Findungskommission.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln

Ab heute: Bremen verschärft Corona-Regeln
Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Bremen: Rote Bänder und neue Absagen

Bremen: Rote Bänder und neue Absagen

Bremen: Rote Bänder und neue Absagen
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Kommentare