Sieling und Linnemann eröffnen die 62. Bürgerpark-Tombola / Tragende Säule der Finanzierung

„Kaufen Sie ordentlich Lose!“

+
Erwachsene Männer mit vielen bunten Luftballons – das kann nur die Eröffnung der Bürgerpark-Tombola sein. Hier greifen Bürgermeister Carsten Sieling (l.) und Joachim Linnemann, der Präsident des Bürgerparkvereins, zur Schere. So können 500 Ballons mit Losen in die Lüfte steigen.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Joachim Linnemann, der Präsident des Bürgerparkvereins, brachte es auf den Punkt: „Kaufen Sie ordentlich Lose!“ So rief er es gestern auf dem Hanseatenhof in die Menge – bei der Eröffnung der 62. Bürgerpark-Tombola.

Wer Lose (Stückpreis: zwei Euro) kauft, tut etwas für den Bürgerpark. Für Bremen. Und für sich – denn vielleicht gibt‘s ja auch einen (schönen) Gewinn.

Auf jeden Fall aber einen schön gepflegten Park. „Der Bremer Bürgerpark ist eine wertvolle Erholungsoase für alle“, sagte Bürgermeister Carsten Sieling (SPD), der Tombola-Schirmherr. Sieling eröffnete den Losverkauf gemeinsam mit Linnemann und Parkdirektor Tim Großmann. Sieling und Linnemann griffen zur Schere und ließen 500 bunte Luftballons (mit angehängten Losen) in die Höhe steigen. „Man darf ja nicht in die Ballons reinschneiden“, sagte Sieling fachkundig. Richtig, nur in die Bänder! Das Team um Tombola-Geschäftsführer Dietmar Hoppe freute sich derweil über das schöne Wetter. Graupel war angesagt. Stattdessen: Sonnenschein, blauer Himmel, kräftiger Wind. „Seemann, Deine Heimat ist das Meer“, sang der „Capstan Shanty-Chor“ aus Huchting.

Der Losverkauf dauert bis zum Muttertag, 8. Mai. Die Einnahmen daraus sind nach wie vor eine tragende Säule der Parkfinanzierung. Schließlich finanziert sich der Bürgerpark – wie der Name schon sagt – allein aus Zuwendungen von Bürgern. „Bundesweit einmalig“, so Linnemann. „Wir brauchen im Jahr 2,5 Millionen Euro, um den Park so zu erhalten, wie wir ihn kennen.“ Um das alles zu bewältigen, beschäftigt der Park 30 Mitarbeiter. Die Tombola hat im vergangenen Jahr knapp 522000 Lose verkauft, was einem Umsatz von 1043000 Euro entsprach – und einen Reinerlös von 325530 Euro erbrachte. Der Bürgerpark bekommt dieses Mal fünf Achtel des Reinertrags. Ein Achtel geht an den Park Links der Weser, ein weiteres Achtel an den Vegesacker Stadtgarten. Jeweils ein Sechzehntel bekommen in diesem Jahr der Achterdiekpark und Knoops Park.

Wie berichtet, verkauft die Tombola in diesem Jahr erstmals Lose auch auf niedersächsischem Boden. Zu Beginn der Tombolazeit wird das „Tombomobil“, der rollende Losverkauf (samt Gewinnausgabe), für etwa zwei Wochen vor „Ikea“ in Stuhr-Brinkum stehen, kündigte Hoppe an.

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

Kommentare