Show „Vivancos“ im Musicaltheater

Sieben tanzende spanische Brüder

+
Sieben tanzende spanische Brüder wollen am Sonnabend das Bremer Publikum im Musicaltheater begeistern.

Bremen - Sieben spanische Brüder wollen das Bremer Publikum nach 2014 erneut in die Welt des Tanzens entführen. Am Sonnabend, 24. Oktober, 20 Uhr, gastiert die Show „Vivancos – Dancing Kings“ im Musicaltheater am Richtweg.

In ihrer Show greifen die Herren selbst immer wieder zum Musikinstrument, setzen auf spektakuläre Bühneneffekte und nicht zuletzt auf ihren „einzigartig energetischen Tanzstil“, wie es heißt, der Flamenco, Ballett, Kampfsport und Akrobatik verbindet. Die Zuschauer erwartet also eine Kombination von Tanz und Akrobatik. Die Choreographie ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Daniele Finzi Pasca, Regisseur beim „Cirque du Soleil“. In ihrer neuen Show verschmilzt Flamenco-Musik mit Rock und Klassik – Musik, die zum Teil von den Brüdern selbst komponiert und von den Budapester Symphonikern eingespielt wurde, wie eine Sprecherin sagte.

Und was sagen die überregionalen Kritiken? Nun, die New York Daily News schreibt: „Die musikalische Bühnensensation des Jahrzehnts.“ „Es ist Tanz als Rockkonzert und dabei viel kunstvoller“, schwärmte die New York Times.

Die Musikalität wurde Aaron, Cristo, Elias, Israel, Josué, Josua und Judah Vivancos sozusagen in die Wiege gelegt: Ihr Vater Pedro Vivancos war Musiker und Tänzer. Bereits in jungen Jahren lernten die Brüder, Musikinstrumente zu spielen. Sie entwickelten anspruchsvolle Akrobatikprogramme, heißt es weiter. Nach Absolvierung des Tanzkonservatoriums in Barcelona trennten sich die Wege der Brüder, um in verschiedenen Tanzkompanien internationale Erfahrung zu sammeln. 2006 kehrten sie nach Spanien zurück und gründeten „Vivancos – Dancing Kings“. Mittlerweile hat sich die Gruppe zu einer mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Weltmarke mit Auftritten in 38 Ländern entwickelt. „Vivancos“ wurde den Angaben zufolge vom „Guinness-Buch der Rekorde“ die Auszeichnung für „den schnellsten Flamenco – die meisten Steps in einer Minute“ verliehen.

Karten für die Show am Sonnabend gibt es ab etwa 37 Euro in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

gn

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare