Im Jahr 2022

Sensation in Bremen: Janina Marahrens-Hashagen wird erste Schafferin

Die Bremer Unternehmerin Janina Marahrens-Hashagen schreibt Geschichte und wird im Jahr 2022 die erste Schafferin. Foto: KOWALEWSKI
+
Die Bremer Unternehmerin Janina Marahrens-Hashagen schreibt Geschichte und wird im Jahr 2022 die erste Schafferin.

Es ist – ohne Zweifel – eine Zäsur von historischem Ausmaß. Nach fast 500 Jahren wird mit Handelskammer-Präses Janina Marahrens-Hashagen 2022 eine Frau die Bremer Schaffermahlzeit ausrichten.

Bremen - Mit Marahrens-Hashagen ist erstmals eine Frau zur Schafferin – zum kaufmännischen Mitglied der Stiftung Haus Seefahrt – gewählt worden. So hat es die Generalversammlung der Stiftung am Dienstagabend beschlossen. Marahrens-Hashagen richtet das traditionsreiche Brudermahl gemeinsam mit zwei Männern aus. 

Die drei kaufmännischen Schaffer kommen für die Kosten des Essens auf und müssen sich um die Organisation kümmern. Sie werden stets zwei Jahre vorher gewählt, um sich auf das Ereignis vorbereiten zu können. Die Schaffer neben Marahrens-Hashagen sind 2022 der Bremer Immobilienexperte Jens Lütjen (Robert C. Spies KG) und Dr. Christoph Klosterkemper (König Versicherungen).

Schaffermahl in Bremen: Schaffer mit überwiegender Mehrheit gewählt

Die Generalversammlung hat Marahrens-Hashagen, Lütjen und Klosterkemper gemeinsam gewählt. Und zwar mit einer „ganz überwiegenden Mehrheit“, sagt Matthias Claussen, Verwaltender Vorsteher von Haus Seefahrt. „So ein bisschen wie bei der Nationalen Volksversammlung in Peking – es gab auch Gegenstimmen, aber nur wenige.“ 

Die historische Zäsur nämlich war schon bei vielen Gesprächen in den vergangenen Jahren vorbereitet worden. Die insgesamt fünf Vorsteher von Haus Seefahrt schlagen der Generalversammlung die Schaffer vor. Und sie werden keine Vorschläge machen, bei denen sie eine Ablehnung befürchten müssen. Zudem ist es ohnehin üblich, dass der Handelskammer-Präses Mitglied von Haus Seefahrt wird. Und das gilt auch für die Präses. 

Janina Marahrens-Hashagen schreibt damit ein zweites Mal Geschichte. Die Unternehmerin aus Bremen-Nord – ihre Firma produziert Schilder – ist seit gut einem Jahr Präses der Handelskammer. In diesem Amt ist sie die erste Frau. Vor ihr hatten ausnahmslos Männer an der Kammer-Spitze gestanden. Nun also ist sie das erste weibliche kaufmännische Mitglied der Stiftung Haus Seefahrt.

Schaffermahl in Bremen: Spendensammlung für Sozialwerk

Die 1545 gegründete Stiftung ist Veranstalterin des Bruder- und jetzt auch Schwesternmahls, bei dem Spenden für das Sozialwerk gesammelt werden, das sich um Kapitäne im Ruhestand (und deren Angehörige) kümmert und Nautikstudenten fördert. 

Neben der Wahl von Marahrens-Hashagen hat die Generalversammlung eine weitere Entscheidung getroffen, die Frauen betrifft. Jedes Jahr nehmen ja 100 Kapitäne, 100 Kaufleute und 100 auswärtige Gäste an der Schaffermahlzeit in der Oberen Rathaushalle teil – in diesem Jahr am Valentinstag, 14. Februar. Jedes kaufmännische Mitglied darf einen Gast vorschlagen. 

Neuheit beim Schaffermahl: Begrenzung der weiblichen Gäste abgeschafft

Bislang war dabei die Zahl der Frauen auf eine Handvoll begrenzt. Diese Begrenzung wurde nun abgeschafft. Theoretisch können damit 100 weibliche Gäste kommen. „Ein gewisser Dammbruch“, so Claussen am Mittwoch. Die Tradition wird weiblich. 2015 waren erstmals weibliche Gäste eingeladen worden. 2007 ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) der erste weibliche Ehrengast gewesen. 

Schon länger zugelassen sind weibliche Kapitäne. 2004 hatte mit Barbara Massing die erste Frau als Kapitän (nicht „Kapitänin“ – die männliche Form war ihr wichtig!) und seemännisches Mitglied von Haus Seefahrt an der Schaffermahlzeit teilgenommen. In diesem Jahr sind 15 Frauen unter den 100 auswärtigen Gästen. „Wenn weibliche Kapitäne da sind, ist es nicht einzusehen, warum es keine weiblichen kaufmännischen Mitglieder der Stiftung und keine weiblichen Gäste geben soll“, fasst Claussen die Veränderungen zusammen. Bleibt die Kleiderordnung. Zur Schaffermahlzeit sollen die Frauen „nicht in bunten Ballkleidern erscheinen“. Dunkle und lange Kleider sind gewünscht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise in Bremen: Das Rot-Kreuz-Krankenhaus wird umgekrempelt

Corona-Krise in Bremen: Das Rot-Kreuz-Krankenhaus wird umgekrempelt

Appell des Klinik-Personals: Bleibt zu Hause!

Appell des Klinik-Personals: Bleibt zu Hause!

Zeitspiele über der Gartenhecke

Zeitspiele über der Gartenhecke

„Bartolomeo“ ist beim Bruder im All

„Bartolomeo“ ist beim Bruder im All

Kommentare