CDU-Wahlkampfauftakt

Kanzlerin Merkel spricht vor 2500 Menschen auf dem Bremer Marktplatz

+
Angela Merkel bahnt sich im Tross der Sicherheitskräfte den Weg durch die Menge. Auf dem Bremer Marktplatz haben sich am Dienstagabend laut Polizei rund 2 500 Menschen versammelt.

Bremen - Von Jörg Esser. 2 500 Menschen haben sich am Dienstagabend auf dem Marktplatz versammelt. Ein riesiges Polizeiaufgebot inklusive Scharfschützen auf dem Dach des Schüttings sichert die Masse. Es ist Wahlkampfauftakt der CDU im kleinsten Bundesland.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird auf dem Marktplatz erwartet. Sie kommt aus Cuxhaven. Und sie kommt mit 20 Minuten Verspätung. Noch einmal 40 Minuten später erklingt die Nationalhymne. Die Show ist vorbei. Zwischenfälle bleiben aus.

Zurück auf Start: Es ist kurz vor 19 Uhr. Eine Band spielt „Sonne in der Nacht“. Und so weiter. Die Gewitterfront mit Starkregen ist vorbeigezogen. Die Menschenmenge steht wieder im Trockenen. Die Spannung steigt. Die Domuhr schlägt sieben Mal.

Auf dem Marktplatz herrscht rege Betriebsamkeit. Sicherheitskräfte und Aktive der Jungen Union in schwarz-rot-goldenen „Kanzlerinfan“-T-Shirts schieben einen Weg zur Bühne frei. „La Merkel?“ fragt ein französischer Tourist einen Bremer Polizeibeamten und schießt noch schnell ein Selfie mit ihm.

Parteifreunde und Protestler kommen

Die beiden Bremer CDU-Bundestagsabgeordneten Elisabeth Motschmann und Bettina Hornhues postieren sich gegenüber dem Kontorhaus an der Langenstraße. Auf dem Marktplatz spaltet sich die Masse – in gut 700 Parteifreunde, die in einem abgesperrten Areal direkt vor der Bühne sitzen, in Neugierige und Touristen, in zufällige Passanten und lautstarke Protestler mit Plakaten und unsäglichen Trillerpfeifen und Tröten.

Eine Wagenkolonne fährt vor. Unruhe macht sich breit. „Sie ist es“, hallt es durch die immer noch feuchtwarme Luft. Die „ewige Kanzlerin“ steigt aus. 20 Minuten Verspätung. Sie trägt einen korallenroten Blazer und eine graue Hose.

Angela Merkel bahnt sich im Tross von Parteifreunden und Bodyguards ihren Weg zur überdachten Wahlkampfbühne. Es gibt Applaus, Blumen von Kindern. Und viele Pfiffe aus besagten Pfeifen. Wahlkampf-Romantik.

Angela Merkel rührt die Werbetrommel

Auf der Bühne beginnt ein kurzes Vorgeplänkel – mit Motschmann und Hornhues. Dann legt Merkel los und rührt die Werbetrommel für ihre Partei. Auch die Bremer sollen ja am 24. September CDU wählen und die 63-Jährige wieder auf den Chefsessel im Kanzleramt hieven. Seit 22. November    2005 ist sie Kanzlerin, zwei Vierjahres-Runden hat sie mit der SPD regiert, eine mit der FDP.

Und sie will weitermachen. Daran lässt sie keinen Zweifel aufkommen. Zumindest noch vier Jahre. Das gefällt offenbar nicht allen. „Hau ab“, schreien diverse Protestler aus dem linken Lager.

Merkel zieht ihr Programm durch. Routiniert, konzentriert, ohne viel Esprit. Der Wahlkampf ist noch lang. Da empfiehlt es sich, in der Frühphase auch mal Kräfte zu schonen.

Merkel erteilt Steuererhöhungen Absage

Sie spricht von Freiheit, Sicherheit, Arbeitsplätzen, von Produkten „made in Germany“ und der Automobilindustrie mit ihren 800.000 Arbeitsplätzen in Deutschland. Merkel dankt allen, die 2015 geholfen haben, Flüchtlinge aufzunehmen. 

Sie sagt auch: „So ein Jahr darf sich nicht wiederholen.“ Und: „Deutschland und Europa gehören zusammen.“ Schließlich erteilt die Bundeskanzlerin Steuererhöhungen nach der Bundestagswahl eine klare Absage.

Das könnte Sie auch interessieren

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Meistgelesene Artikel

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Stehende Ovationen bei Roncalli-Premiere in Bremen

Stehende Ovationen bei Roncalli-Premiere in Bremen

Polizei stoppt mutmaßliches Autorennen in Bremen

Polizei stoppt mutmaßliches Autorennen in Bremen

Fotoausstellung „African Kids“ im Haus der Wissenschaft

Fotoausstellung „African Kids“ im Haus der Wissenschaft

Kommentare