Straßenkünstler verwandeln die „Berliner Freiheit“ in ein „Vahrieté“ / Kölner Frohnaturen sorgen für Stimmung

Seilakrobatik mitten im Einkaufstrubel

+
Die Seilakrobatin Mariann Engels beeindruckte die Zuschauer in der „Berliner Freiheit“ unter anderem mit einem Spagat.

Bremen - Von Nina Seegers - Was sagt man dazu? Da sitzt doch tatsächlich Elvis in einem Einkaufswagen, spielt Schlagzeug und wird von Soul-Legende James Brown höchstpersönlich durch die „Berliner Freiheit“ geschoben.

Am Wochenende verwandelten Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden das Vahrer Einkaufszentrum in ein unter dem Titel „Vahrieté“.

Elvis, James Brown und Kollegen gehörten zu der Künstlergruppe „Four Shops“ aus Köln. Mit der funkigen Musik und ihrer rheinischen Frohnatur sorgten sie für viel Stimmung im Einkaufszentrum. „Ich möchte, dass ihr gleich alle richtig die Sau rauslasst“, sagte der Mann am Bass, während James Brown „Sexmachine“ performte. Während die mobile Band so durch das gesamte Einkaufszentrum schlenderte, wuchs die Schar von Zuschauern, die sie hinter sich herzogen, stetig. Das Publikum bedankte sich bei den Kölnern am Ende mit großem Applaus.

Fotos von der Vahrieté

„Vahrieté“ im Einkaufszentrum Beriner Freiheit

Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers
Unter dem Titel „Vahrieté“ begeisterten Freitag und Sonnabend professionelle Straßenkünstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden Kunden im Einkaufzentrums Berliner Freiheit im Bremer Stadtteil Vahr. Das bunte Spektakel fand nun schon zum dritten Mal statt. Die künstlerische Leitung lag wieder bei Rüdiger Schmitz und Ralf Schucht, die vielen besser als „Tante Luise und Herr Kurt“ bekannt sind. © Mediengruppe Kreiszeitung / Nina Seegers

Auch andere Gestalten wie zwei riesig große Stelzenfiguren, die sich als Putzfrau und phantasievolles Insekt verkleidet hatten, Jongleure und Clowns zogen die Leute in ihren Bann. Kunden aber, die tatsächlich nur vor Ort waren, um einzukaufen, hatten es etwas schwer.

Eine Frau aus Sebaldsbrück versuchte mühsam ihren Einkaufswagen durch die Menschenmengen zu schieben, zeigte sich aber verständnisvoll: „Es ist zwar gerade ein bisschen umständlich für mich, aber generell finde ich es toll, dass eine solche Veranstaltung hier stattfindet“, sagte sie.

Währenddessen baute die Seilakrobatin Mariann Engels ihre Seilkonstruktion unten im Foyer des Einkaufzentrums auf. Zu Peggy Lees Hit „Fever“ stieg sie in anmutigen Bewegungen auf das zwölf Millimeter dünne Stahlseil, balancierte, hüpfte und jonglierte mit Reifen auf ihm. Einer der Höhepunkte war, wie Engels einen Stuhl auf das Seil stellte und bequem darauf Platz nahm. Eine ältere Dame aus der Vahr, die der Seiltänzerin mit großen Augen zuschaute, sagte, dass sie die gesamte Aktion sehr schätze. „Das ist doch eine gute Idee, Einkaufen und Unterhaltung auf so nette Weise miteinander zu verbinden.“

Obwohl die „Berliner Freiheit“ brechend voll war, gingen offensichtlich nur sehr wenige Leute einkaufen. In den meisten Läden herrschte jedenfalls gähnende Leere. Zwei Verkäuferinnen erklärten, dass sie an solchen Tagen nicht viel Umsatz machten.

„Ich mag diese ganze Spektakel, aber fürs Geschäft ist das nicht besonders förderlich. Eben wollte ich einen Kunden beraten, musste aber die ganze Zeit gegen die laute Musik anschreien“, so die junge Frau.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten

Corona in Bremen: 2G-Plus-Regel soll bis Mitte Februar gelten
Attacke mit Fäusten, Rasierklinge und Besenstiel

Attacke mit Fäusten, Rasierklinge und Besenstiel

Attacke mit Fäusten, Rasierklinge und Besenstiel
Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich
Gewalttätiger Straftäter flieht aus Maßregelvollzug – Festnahme

Gewalttätiger Straftäter flieht aus Maßregelvollzug – Festnahme

Gewalttätiger Straftäter flieht aus Maßregelvollzug – Festnahme

Kommentare