Nach über einem Jahr auf See

„Alexander von Humboldt II“ wieder zurück in Bremerhaven

+
Die „Alex 2“ ist wieder in Bremerhaven eingelaufen.

Bremerhaven - Die Dreimast-Bark „Alexander von Humboldt II“ liegt nach über einem Jahr wieder in ihrem Heimathafen Bremerhaven. Das Schiff mit dem markanten grünen Rumpf und den grünen Segeln legte am Samstag im Neuen Hafen der Seestadt an.

Sie kam aus dem französischen Le Havre und war zuletzt am 3. Juli 2016 in Bremerhaven. Seitdem war die „Alex-2“ auf großer Fahrt und machte unter anderem Station in der Karibik, Mexiko, den USA und Kanada. 

An der Kaje wurde das 2011 in Dienst gestellte zivile Segelschulschiff bei Regen und kühlen Temperaturen von einigen Schaulustigen und einer Musikkapelle empfangen. Eigentümer und Betreiber der Bark ist die gemeinnützige Deutsche Stiftung Sail Training (DSST) in Bremerhaven.

dpa

Lesen Sie auch:

Mit der „Alex 2“ zu den Kanaren

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

An Spaniens Costa de la Luz entlang

An Spaniens Costa de la Luz entlang

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Meistgelesene Artikel

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.