Mehr als 80 Schiffe machen in Bremerhaven fest

„Seestadtfest“: Windjammer und Dampfschiffe

+

Bremerhaven - Windjammer und alte Dampfschiffe sind Zeugen längst vergangener Seefahrtsgeschichte. In Bremerhaven können bis zum Sonntag das Vollschiff „Dar Mlodziezy“ aus Polen, die Bark „Alexander von Humboldt II“ (Foto) und die 1926 in der Seestadt gebaute russische Viermastbark „Krusenstern“ besichtigt werden.

Auch Vermessungsboote, Küstenwachschiffe und ein Rettungskreuzer können seit gestern erkundet werden. Insgesamt machen mehr als 80 Schiffe in Bremerhaven fest. Zum ersten „Seestadtfest“ werden bis zu 300.000 Besucher erwartet. Die Veranstaltung ist Nachfolgerin der Festwoche Bremerhaven, die in der Spitze rund 180.000 Gäste zählte.

In das neue Angebot wurden auch die Innenstadt und die Fußgängerzone einbezogen. Geboten werden Musik, Kulinarisches und ein Handwerkermarkt, außerdem treten Jongleure und Zauberer auf. Jeweils um 22.30 Uhr beginnen die „Stadtlichter“, die Bremerhaven mit 50 Search-Lights, vier Lasern und Pyrotechnik erhellen. Am Sonntagabend legen die ersten Schiffe wieder ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Unwetterwochenende in Deutschland

Unwetterwochenende in Deutschland

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Party auf dem Deichbrand am Samstag

Marillion in Bremen

Marillion in Bremen

Thundercat-Rennen in Bremen

Thundercat-Rennen in Bremen

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Auto fällt von Hebebühne - Mann tödlich verletzt

Auto fällt von Hebebühne - Mann tödlich verletzt

Motorradfahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt

Motorradfahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt

Kommentare