Sechs-Punkte-Plan

Motoren und Batterien sollen Zukunft des Bremer DB-Werks sichern

Bremen - Das Bremer Werk der Deutschen Bahn (DB) soll mit Motoren und Energiespeichern eine Zukunft haben. Daher haben das Senatsressort für Wirtschaft, Arbeit und die DB Fahrzeuginstandhaltung eine Zusammenarbeit zur Zukunft des Instandhaltungswerks vereinbart.

Senator Martin Günthner (SPD), Uwe Fresenborg, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Fahrzeuginstandhaltung, und Andreas Hinz, Leiter des Werks, verständigten sich gestern auf ein Sechs-Punkte-Programm. Gemeinsames Ziel ist die Stärkung und Zukunftssicherheit des Standorts. So soll das Werk Bremen als starker Partner für Motoren und Energiespeicher – sogenannte Power Packs – etabliert werden. Dafür stellt die DB fachliches Know-how zur Verfügung, das Land Bremen vermittelt Kooperationspartner aus Wirtschaft und Wissenschaft. Auch eine Förderung konkreter Projekte durch die Bremer Aufbau-Bank ist möglich.

„Für uns ist das Werk Bremen ein wichtiger Arbeitgeber in der gesamten Region und Partner in der Wirtschaft“, sagte Günthner „Wir stehen zu unserem Werk in Bremen und freuen uns darauf, unser Know-how in der Aufarbeitung von Schienenfahrzeugkomponenten weiterzuentwickeln und auszubauen“, ergänzte Fresenborg.

Die Zusammenarbeit wurde zunächst für zwei Jahre vereinbart. Bestandteil des Programms sind unter anderem gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, eine Machbarkeitsstudie für digitale Produktionsprozesse, die Prüfung des Einsatzes der 3D-Druck-Technologie insbesondere bei Ersatzteilen sowie eine Studie über einen Einstieg in den Markt der Schiffsmotoren. 

sk

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Hoffnung auf Überlebende in Genua schwindet

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Die Gärten von Marrakesch erkunden

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Meistgelesene Artikel

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Diskussion über medizinisches Vollstudium in Bremen bewegt die Gemüter 

Diskussion über medizinisches Vollstudium in Bremen bewegt die Gemüter 

Kommentare