40.000 Euro Schaden

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen auf der A27

Bremen - Nachdem sich Dienstagabend gegen 22.25 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in Höhe der Anschlussstelle Industriehäfen auf der A27 in Fahrtrichtung Hannover ereignet hatte, fuhr nach Freigabe der Fahrspuren gegen 0.10 Uhr der Fahrer eines Citroen nahezu ungebremst auf das Sicherungsfahrzeug eines Schwertransportes auf. Bei den Unfällen erlitten fünf Personen zum Teil schwere Verletzungen.

Bei dem ersten Unfall war der 35 Jahre alte Fahrer eines Mitsubishis nach einem Überholmanöver von der linken über die mittlere auf die rechte Fahrspur geschwenkt, wie die Polizei mitteilt. Dort kollidierte er mit dem Heck des Mitsubishis einer 54 Jahre alten Bremerin. Ihr Auto wurde durch den Anstoß um 180 Grad herumgewirbelt und schlug mit dem Heck in die Mittelschutzplanke ein. 

Das Fahrzeug des 35-Jährigen prallte in rechte Schutzplanke und kam dort zum Stehen. Der Fahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Sein 27 Jahre alter Beifahrer und die 54-Jährige wurden ambulant in der Klinik behandelt. 

Zweiter Unfall am Stauende

Kurz nachdem die Unfallstelle um 0.15 Uhr geräumt und die A 27 wieder freigegeben war, fuhr ein 24 Jahre alter Citroen-Fahrer fast ungebremst am Stauende auf das Sicherungsfahrzeug eines Schwertransportes auf. Beide Fahrzeuge verkeilten sich ineinander. 

Der 47 Jahre alte Fahrer des Sicherungsfahrzeuges und der 24-jährige Unfallverursacher erlitten leichtere Verletzungen. Bei den beiden Unfällen entstand insgesamt ein Sachschaden von zirka 40.000 Euro.

Lesen Sie auch:

Bundesland Bremen hat Vorreiterrolle beim digitalen Lernen

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Mann tritt grundlos 60-Jährigen

Mann tritt grundlos 60-Jährigen

Kommentare