Kohlenmonoxid-Vergiftungen

Schwerverletzte schweben nach Grillabend nicht mehr in Lebensgefahr

+
Bremen-Farge: Familie grillt im Keller

Bremen - Zwei Männer, die bei einem Grillabend im Keller eines Bremer Wohnhauses schwer verletzt wurden, sind nicht mehr in Lebensgefahr.

Nach Angaben der Polizei von Mittwoch konnten die Männer eine Spezialklinik in Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt) verlassen. Laut Feuerwehr hatte eine achtköpfige Großfamilie am vergangenen Samstag in einem Keller in Bremen-Farge gegrillt. Dabei erlitten die Beteiligten, darunter auch drei Kinder, eine Kohlenmonoxid-Vergiftung.

Mehrere Familienmitglieder mussten in Bremer Kliniken gebracht werden. Auch sie konnten das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen. Radio Bremen hatte zuvor über den Gesundheitszustand der beiden Männer berichtet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

Meistgelesene Artikel

Open Air bei Mercedes: Laue Nacht voller Chartperlen und Hits

Open Air bei Mercedes: Laue Nacht voller Chartperlen und Hits

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kommentare