Schwerer Unfall in Bremen-Walle

Von Straßenbahn erfasst: Mann lebensgefährlich verletzt

Bremen - Ein 78 Jahre alter Mann ist am Mittwochvormittag in Walle vor eine Straßenbahn gelaufen. Der Fußgänger erlitt bei dem Verkehrsunfall lebensgefährliche Kopfverletzungen.

Der 78-Jährige wollte gegen 9.30 Uhr im Haltestellenbereich der Waller Heerstraße die Schienen überqueren und übersah dabei die in Richtung Gröpelingen fahrende Straßenbahn, teilt die Polizei mit.

Der 33 Jahre alte Fahrer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Fußgänger schlug mit dem Kopf gegen die linke vordere Seite der Straßenbahn und stürzte zu Boden. Ein Rettungswagen brachte den 78-Jährigen umgehend in ein Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

15-köpfige Gruppe jagt Mann - Helfer kassiert Prügel

15-köpfige Gruppe jagt Mann - Helfer kassiert Prügel

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Tritte in der Disco: 20-Jähriger steht wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Tritte in der Disco: 20-Jähriger steht wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.