Er sah sich vorbeifahrende Autos an

Schwan blockiert A1

+
Der tierische "Übeltäter" auf der A1.

Bremen - Ein ausgewachsener Schwan hat am Montagmorgen die A1 in Höhe Hemelingen in Beschlag genommen und erwies sich als äußerst stur. Für Schaden hat der ungewöhnliche Gast nicht gesorgt.

Zwei Stunden waren Polizisten auf der Autobahn A1 Richtung Hamburg im Einsatz, um den Schwan von der Fahrbahn zu vertreiben. Der tierische Gast sah sich vorbeifahrende Autos an und riskierte dabei, selbst angefahren zu werden. Nachdem ein Autofahrer gegen 7.20 Uhr den Schwan in Höhe Hemelingen gemeldet hatte, musste die A1 sogar zeitweise voll gesperrt werden, bis das Tier vertrieben werden konnte. Nachdem der Schwan es sich anschließend auf dem Grünstreifen bequem gemacht hatte, startete er einen Versuch, erneut auf die Autobahn zu kommen. Gegen 9.10 Uhr konnte das Tier letztendlich mit Hilfe von Mitarbeitern des Bremer Tierheims unverletzt in Sicherheit gebracht werden.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare