Schüsse in Walle

Bremen - Mehrere Schüsse in Walle führten in der Nacht zu Dienstag zu einem Polizeieinsatz. Zeugen hatten in der Waller Heerstraße und am Waller Bahnhof Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde niemand verletzt.

Nach Angaben der Polizei Polizeikräfte fielen in der Nacht zu Dienstag im Bremer Stadtteil Walle mehrere Schüsse. Im Bereich der Haltestelle "Waller Bahnhof" fanden Beamte Patronenhülsen. Weiter konnte ein Fahrzeug mit einem Einschussloch festgestellt werden. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnten fünf Männer im Alter von 20 bis 27 Jahren im Bremer Stadtgebiet festgenommen werden. Bei ihnen wurde eine Schusswaffe gefunden. In der Nähe stellten die Beamten zudem ein Fahrzeug sicher. Die Waffe und das Auto wurden als Beweismittel beschlagnahmt.

Die Hintergründe zur Schussabgabe sind derzeit noch unklar. Das Fachkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Immobilien in Bremen werden immer teurer

Immobilien in Bremen werden immer teurer

Kommentare