Schräge Revuen und Komödien

Theaterschiff und Packhaustheater auf bewährtes Rezept

Familie Wöhlermann kehrt mit „Ich will Spaß“ in der zweiten Juli-Hälfte aufs Theaterschiff zurück. Am 14. September feiert dann mit „Hitparade“ eine neue Schlagerrevue ihre Premiere auf der schwankenden Bühne. - Foto: Theaterschiff

Bremen - Von Jörg Esser. Das Theaterschiff an der Tiefer und das Packhaustheater im Schnoor bleiben in der Erfolgsspur. Die Spielstätten haben sich als feste Adressen für diejenigen etabliert, die leichte Unterhaltung suchen. Die Auslastung passt, die Besucherzahlen haben sich auf einem hohen Niveau stabilisiert, sagt Knut Schakinnis, Geschäftsführer und Intendant der beiden Theater.

42.081 Besucher zählte das Theaterschiff in der abgelaufenen und zugleich 15. Spielzeit bei den Eigenproduktionen. 345 Vorstellungen gab es in den zwei Theatersälen an Bord der schwimmenden Bühne, die Auslastung lag demnach bei 81,1  Prozent und laut Schakinnis auf Vorjahresniveau. Im Packhaustheater kamen zu 194  Vorstellungen insgesamt 19.985 Gäste. Die Auslastung lag in der fünften Schakinnis-Saison im Schnoor bei 73,4 Prozent. „Der Start war schwieriger, als ich dachte“, sagt der Intendant. Jetzt läuft es. Schakinnis spricht von einem stetigen Aufwärtstrend.

Drei „Eventbademeister“ im Zentrum des Sommerstücks

Weg von den Zahlen, hinein ins Programm und damit in die neue Spielzeit, in der wieder eine Fülle von Premieren geplant ist. Die erste steht Donnerstag im Packhaustheater auf dem Programm: „Scharfe Brise“ heißt das Sommerstück, das sich um drei „Eventbademeister“ dreht und das bis zum 2. September auf dem Spielplan steht.

Die nächste Premiere steigt dann auf dem Theaterschiff – am 14. September steht erstmals die neue Schlagerrevue „Hitparade“ auf dem Programm. „Hitparade“ ist so etwas wie die Fortsetzung der Erfolgsproduktionen „Hossa“ und „Ich will Spaß“. Zum Inhalt. Die Generalprobe der Fernsehshow steht an. Doch die Stars fehlen. „Reiner“ und Assistentin „Tina“ müssen für Rex Gildo, „Howie“ Carpendale, Nena und Wolfgang Petry einspringen. Und Moderator Dieter Thomas Schleck hat seine Pillen vergessen. Und ohne die kann er nicht schnell sprechen. Das Chaos ist programmiert. Gespielt wird „Hitparade“ zunächst bis 11. November.

Mit „Der Boss“ bringt Schakinnis das Nachfolgestück von „Macho Man“ aufs Schiff – Premiere ist am 19. Oktober. Es geht um eine deutsch-türkische Hochzeit und die Folgen vor allem für den deutschen Bräutigam, der auf einen Schlag 374 neue Verwandte bekommt.

Wer nicht bis Weihnachten warten will, sieht „Dinner for One“ ab dem 23. November

„Alles Sülze“ heißt es dann ab 16. November. Es geht um vier Frauen am Rande der Wursttheke, die an einem schönen Morgen ihren Filialleiter am Fleischerhaken hängen sehen. Schakinnis bezeichnet das Stück als „komödiantisches Krimispektakel mit viel Musik“. Gespielt wird bis Silvester. 

Schließlich steht ab 23. November „Dinner for One“ auf dem Programm – ein abendfüllendes Theaterstück um den legendären Sketch mit Miss Sophie und Butler James. Und auch im Packhaustheater ist ein weiteres Stück geplant – vom 9.  November bis Silvester wird „Zickenzirkus“ gespielt – eine Karaokekomödie à la „Tussipark“.

Für 2018 sind weitere Premieren geplant – „Campingfieber“, ein Musical mit Kulthits der 60er-Jahre, „Sarg niemals nie“, ein „Musical zum Totlachen“, und „Vom Leben geschlagert“, die Geschichte vom Ost-Schlagersternchen Gabi Mut. 

Wieder im Spielplan stehen unter anderem „Schwanensee in Stützstrümpfen“ und „Landeier 2“ und „Tussipark“ im Packhaustheater. Und auf dem Theaterschiff gibt es weiterhin „Jazz on Board“ (montags) und diverse Gastspiele. An Bord gehen unter anderem Andrea Volk (17. September), Matthias Machwerk (28.September), Michael Eller (12. Oktober) und Hans Werner Olm (30. November).

Tickets für die Eigenproduktionen auf dem Schiff und im Schnoor gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Tricks, Kraft und Körpereinsatz

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Drei Verletzte bei Brand in Bremerhaven

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Polizei entdeckt Interessantes in der Unterhose eines Autofahrers

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Kommentare