Schornsteinbrand in Oslebshausen

Die Feuerwehr musste zu einem Schornsteinbrand in Oslebshausen

Bremen/Oslebshausen - Ein Schornsteinbrand in der Reiherstraße im Stadtteil Oslebshausen beschäftigte am Samstagabend die Feuerwehr. Um 21.54 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle eine Meldung ein.

Aufgrund der Meldung wurde der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1 und 5, die Freiwillige Feuerwehr Grambkermoor, sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte es in einem Schornstein in einem Flachdachanbau eines zweigeschossigen Wohngebäudes. Das Feuer hatte sich bereits in die Zwischendecke des Anbaus ausgebreitet. Alle Bewohner des Hauses konnten das Gebäude selbstständig vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Der Brand wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr bekämpft und gelöscht. Für die Brandbekämpfung mussten große Teile der Zwischendecke und der Dachhaut aufgenommen und abgetragen werden. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz wurde zum Entrauchen der Wohnung mit einem Drucklüfter eingesetzt.

Eine Person wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasinhalation erstversorgt, musste aber anschließend nicht in ein Krankenhaus transportiert werden. Zum Aufsuchen einzelner Glutnester kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Bereits um 22:31 Uhr wurde vom Einsatzleiter „Feuer in der Gewalt“ gemeldet. Der entstandene Sachschaden wird vom Einsatzleiter der Feuerwehr auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Erdgeschosswohnung ist aufgrund des Brandes vorerst unbewohnbar. Im Einsatz befanden sich 28 Einsatzkräfte mit acht Fahrzeugen. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

FFP2-Maskenpflicht in Bremen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt
Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt

Feuerwehr-Notruf in Bremen: Frau bringt Kind am Telefon zur Welt
Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen

Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen

Lieber selbstständig: 75 Jahre Land Bremen
BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

BSAG-Mitarbeiter sollen mit gefälschten Impfpässen gehandelt haben

Kommentare