Mann ging mit Ast auf Polizisten los

Polizei wollte Lokal schließen - Randale vor „Teestube“

Bremen - Die Schließung einer Gaststätte durch die Polizei hat in Bremen zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Beamten und Gästen geführt.

Ein 57-jähriger Mann ging am Dienstagabend mit einem Ast auf die Polizisten los. Einer der Beamten wurde angespuckt und zudem die Heckscheibe eines Streifenwagens zertrümmert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die sogenannte Teestube war bereits am 3. Juni von den Behörden geschlossen worden. Eine Betriebserlaubnis konnten die Verantwortlichen am Mittwoch nicht vorlegen. Deshalb hatte die Polizei das Lokal wieder schließen und die Anwesenden überprüfen wollen. Doch die Situation eskalierte. Die strafrechtliche Bilanz: Landfriedensbruch im besonders schwerem Fall, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Gefangenenbefreiung, Zerstörung wichtiger Einsatzmittel. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Kommentare