Mit Schaustellern unterwegs: Neuheiten und Premieren auf der Osterwiese

Fliehkräfte und Herzblut

+
„The King“: Drehungen um diverse Achsen und freier Fall aus 26Metern Höhe sind im Fahrpreis inbegriffen.

Bremen - Von Lars Kattner. Die Osterwiese beginnt. Nur die strahlende Sonne und die milden Frühlingstemperaturen lassen auf sich warten. Zum Auftakt des großen Frühlingsfestes auf der Bürgerweide ist es grau und recht kühl. Doch ein Besuch lohnt sich immer. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Neuheiten auf der Osterwiese.

Zum ersten Mal in Bremen ist Manuel Zinnecker aus Niederbayern. Und natürlich ist er nicht alleine gekommen, er hat den „König der Osterwiese“ im Gepäck. „The King“ heißt seine Adrenalin-Maschine, ein Muss für all diejenigen, denen es gar nicht höher, schneller und weiter gehen kann. Fliehkräfte von bis zu 5G, 360-Grad-Drehungen um mehrere Achsen und freier Fall aus 26 Metern Höhe: Wer hier in eine der Gondeln einsteigt, darf sich auf eine rasante Fahrt freuen, die ihresgleichen sucht. „Das Ganze ist aber extra so konstruiert, dass die Leute auch noch ein zweites Mal einsteigen können“, sagt Zinnecker. Ob denn nicht vielen Gästen bei so viel Drunter und Drüber schnell übel werde? „Was heißt schon übel“, philosophiert der Niederbayer, „das ist ja ein dehnbarer Begriff.“ Er selbst schaffe jedenfalls eine Fahrt, aber es gebe auch Fahrgäste, die gar nicht genug bekommen könnten. „Den Rekord hält eine 42-Jährige Frau. Die ist 96Mal hintereinander gefahren.“

Etwas ruhiger geht es wenige Meter weiter zu. Zwar passiere auch hier auf jedem Meter etwas, wie Andrea Haberkorn versichert, aber übel, schlecht oder schwindelig wird im „Chaos Airport“ niemanden. Der kleine Flughafen ist ein Laufgeschäft, das sich an Kinder und Familien richtet. Bis vor wenigen Jahren war der „Chaos Airport“ noch eine Losbude. Aber seit 2014 geht es bei Andrea Haberkorn und ihrem Mann nicht mehr um Glück, sondern um Geschicklichkeit und Körperkontrolle. „Der Umbau hat etwa ein Jahr gedauert“, sagt die Schaustellerin. „Und es sind viele von unseren Ideen eingeflossen.“ Im Gegensatz zum skandalträchtigen Hauptstadtflughafen BER wurde die Bauzeit strikt eingehalten. Und so kann jetzt balanciert, geklettert und gerutscht werden, was das Zeug hält.

Eine echte Premiere feiert auch Harry Hansla aus Oldenburg mit seiner nagelneuen Geisterbahn „Scary House“. „Am Morgen war noch der Tüv da und hat alles abgenommen“, sagt Hansla. „Die Geisterbahn ist mein Herzblut“, fährt er fort. Kein Wunder, schließlich hat sein Vater die erste Geisterbahn bereits 1966 gekauft. „Ein Jahr später wurde ich geboren, ich bin also quasi in der Geisterbahn aufgewachsen.“

Und diese Begeisterung will er an seine Gäste weitergeben. „Es soll ein Spaß für die ganze Familie sein, ich möchte nicht, dass bei mir Kinder rauslaufen und weinen.“ Wichtig ist ihm zudem, auf der Fläche von etwa acht Meter mal 20 Meter möglichst viel Grusel anzubieten. Sprechende Geister, lebende Porträts und viele andere Effekte sorgen für eine vergnüglich-schaurige Fahrt.

Auch kulinarisch muss sich die Osterwiese nicht verstecken. Der Trend geht zu hochwertigen Produkten. Wie zum Beispiel bei Rudi Robrahn und seiner Frau Susanne. Nach einer ersten Testphase im Vorjahr bieten die beiden nun „Frozen Yogurt“ an – mit frischen und hochwertigen Zutaten. „Fertige Mischungen aus der Tüte gibt es bei uns nicht“, sagt Robrahn. Und der Schausteller ist sich sicher, dass sein Angebot ankommen wird. „Wir sorgen also für Vielfältigkeit. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.“

Lesen Sie auch:

Laut und lecker: So läuft die Osterwiese 2016

Die Karussells auf der Osterwiese

Motorräder auf dem Hochseil

Osterwiese 2017

Die Osterwiese läutet auch im Jahr 2017 die Jahrmarkt-Saison auf der Bürgerweide ein. Vom 7. bis 23. April drehen sich zwischen Bremer Hauptbahnhof und ÖVB-Arena Karussells und einige rasante Fahrgeschäfte. Die mehr als 200 Stände bieten Spiel, Spaß und kulinarische Leckerbissen. Alle Infos rund um die Osterwiese finden Sie bei kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

Kommentare