Am 5. Oktober

Saisonabschluss: Oldtimer-Schätzchen am Schuppen Eins

Saisonabschluss: Oldtimer-Schätzchen sind am Sonnabend am Schuppen Eins zu sehen. Foto: ADAC WESER-EMS
+
Saisonabschluss: Oldtimer-Schätzchen sind am Sonnabend am Schuppen Eins zu sehen. 

Bremen – Schätzchen auf Rädern sind am Sonnabend, 5. Oktober am Schuppen Eins (Konsul-Smidt-Straße 26) in der Überseestadt zu bestaunen. Gemeinsam mit dem Schuppen Eins und den Oldtimerclubs der Region schließt der ADAC Weser-Ems damit seine Oldtimer-Saison ab.

Oldtimerfreunde aus Bremen und „umzu“ erwartet beim Saisonausklang laut ADAC eine „gemütliche Atmosphäre mit musikalischem Rahmenprogramm“. „Sowohl für Benzingespräche untereinander als auch für die Planungen der kommenden Saison wird genügend Zeit sein“, sagte Kay Kudinow, Oldtimerreferent des Automobilclubs. „Auch haben wir bereits die ersten Termine für 2020 im Gepäck“, betonte er.

Bevor jedoch 2020 geplant wird, soll die Saison würdig ausklingen. Um 13 Uhr findet die Siegerehrung des Oldtimer- und Classic-Cups auf der Empore an der Giebelseite des Schuppen Eins statt. „Die Fahrzeuge der Teilnehmer werden exponiert auf der Empore ausgestellt“, sagte Kudinow .

Die Veranstaltung ist als freies Treffen für Old- und Youngtimer der Region geplant, heißt es. Oldtimerliebhaber können den Angaben zufolge auch spontan und ganz ohne Anmeldung mit ihrem Fahrzeug auf das Gelände fahren. Beginn des offenen Treffens am Schuppen Eins ist um 10 Uhr.  

gn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Hat Teslas Model Y das Zeug zum Bestseller?

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Das Huawei Matebook X Pro im Test

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Fossilien-Grube Messel feiert 25 Jahre Welterbe

Meistgelesene Artikel

Volker Lohrmann: „Wir reden über die breite Masse“

Volker Lohrmann: „Wir reden über die breite Masse“

„Fachkräftemangel bleibt“

„Fachkräftemangel bleibt“

Ab ins Wasser

Ab ins Wasser

Anders lernen

Anders lernen

Kommentare