Saisonauftakt mit leuchtenden Farben

Galerie Unger in Bremen zeigt Objekte von Dieter Balzer

+
Objekte des Künstlers Dieter Balzer sind jetzt in der Schwachhauser Galerie von Corona Unger zu sehen.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Sommerpause vorbei, Zeit für den Saisonauftakt: „Jetzt erfüllen wieder leuchtende Farben unsere Räume“, sagt die Bremer Galeristin Corona Unger. Die Herbstsaison beginnt bei ihr am Freitag, 15. September, um 19 Uhr – mit der Vernissage der Ausstellung „Shift – Verdichtung und Umkehrung“.

Unter eben diesem Titel sind in den Räumen an der Georg-Gröning-Straße 14 in Schwachhausen dann bis zum 22. Oktober sehr farbige Objekte des Künstlers Dieter Balzer zu sehen.

„Kennzeichnend für Dieter Balzers Oeuvre sind seine Experimentierfreude und die Suche nach neuen Formen“, sagt Unger. „Aus schmalen Einzelelementen lässt der Künstler über mehrere Ebenen polychrome, reliefartige Bildstrukturen entstehen, wobei Verschiebungen, Überschneidungen und Zwischenräume ein spannungsvolles Miteinander eingehen.“

Balzer lebt und arbeitet in Berlin. Geboren wurde er 1958 in Neuhofen (Pfalz). Der Künstler studierte am College of Art in Chesterfield (England) und an der Statens Högskole in Bergen (Norwegen). Im Jahr 2000 wurde Balzer in Speyer mit dem Hans-Purrmann-Preis für Bildende Kunst ausgezeichnet.

Seine Objekte sind „zwischen Fläche und Raum angesiedelt“, sagt Galeristin Unger. „Sie werden durch facettenreiche, architektonisch konstruierte Strukturen bestimmt.“ Ihre kräftigen Farben erhalten die Arbeiten nicht etwa mit dem Pinsel. Balzer benutzt Farbfolien. Mit diesem „industriellen Material“ und dessen „reiner Tonalität“ lote der Bildhauer „intensive Farbwerte und Farbnachbarschaften aus“.

Talk mit Middelhoff und den Kaulitz-Brüdern

Dinge im Gespräch ausloten – darum geht‘s in einer Talkshow. In der Bremer Talkshow „3nach9“ zum Beispiel. Am Freitag, 15. September, wird im Faulenquartier eine neue Ausgabe er Sendung aufgezeichnet – und ab 22 Uhr im dritten Programm (NDR-Fernsehen) gesendet.

Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo, die Moderatoren, begrüßen unter anderem den früheren Spitzenmanager Thomas Middelhoff. Er machte aus Bertelsmann Europas größten Unterhaltungskonzern und sollte später Karstadt-Quelle retten.

Noch vor der Insolvenz musst er seinen Posten räumen, eine Anklage wegen umstrittener Bonuszahlungen folgte. Middelhoff wurde zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Jetzt hat er ein Buch über seine Zeit in der Haft geschrieben. Bei „3nach9“ berichtet er erstmals in einer Talkshow über seine Erlebnisse im Gefängnis.

Ebenfalls zu Gast im Faulenquartier: Bill und Tom Kaulitz. „Durch den Monsun“ machte ihre Band „Tokio Hotel“ vor mehr als zehn Jahren zu Weltstars. In der Talkshow erzählen die Zwillinge, warum sie ihren Lebensmittelpunkt nach Los Angeles verlegt haben und wie ihr Blick auf Deutschland (vor dort aus) ist.

Außerdem auf der „3nach9“-Gästeliste: die Komikerin Mirja Boes, die Wintersportlerin Magdalena Neuner, der Politikberater Michael Spreng und der – so die Ankündigung – „angehende Kardiologe“ Felix Schröder. „Da Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland zu den häufigsten Todesursachen zählen, erklärt er, wie man seinem Herzen grundsätzlich etwas Gutes tun kann und wie man auch in Stresssituationen die Ruhe bewahrt“, heißt es weiter.

Sportlerin Neuner, zweifache Mutter, berichtet von ihrem Leben abseits des Profisports – und davon, dass nun auch Dinge wie das Stricken zu ihren Hobbys gehören. Komikerin Boes wiederum, die seit zehn Jahren mit eigenen Soloprogrammen auf der Bühne steht, soll verraten, worüber sie selbst am meisten lachen kann. Musik macht der Posaunist Nils Landgren mit seiner Band „Funk Unit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Rotrock und Rauschebart: Betriebsversammlung der Weihnachtsmänner

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Gewinner im Start-up-Wettbewerb „Smart Tech Trophy 2017“ gekürt

Kommentare