Sägende Scherze mit Marcel Kösling

Zauberei und Komik

+
Der Mann mit der Säge: Marcel Kösling tritt im Kultursalon der Gewoba auf.

Von Thomas Kuzaj. Comedy: Der Mann mit der Säge kommt. Im Kultursalon der Gewoba an der Emil-Sommer-Straße (Vahr) präsentiert der Zauberer und Entertainer Marcel Kösling demnächst seine Show „Keine halben Sachen oder: Die Kunst, Frauen zu zersägen“. Köslings Auftritt beginnt am Freitag, 12. Februar, um 20 Uhr.

Comedy: Der Mann mit der Säge kommt. Im Kultursalon der Gewoba an der Emil-Sommer-Straße (Vahr) präsentiert der Zauberer und Entertainer Marcel Kösling demnächst seine Show „Keine halben Sachen oder: Die Kunst, Frauen zu zersägen“. Köslings Auftritt beginnt am Freitag, 12. Februar, um 20 Uhr.

Der Zauber-Comedian oder Comedy-Zauberer – wie immer man will – stellt sich (und seinem Publikum) die unterschiedlichsten Fragen. Zum Beispiel: Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Abhörskandalen, internationalen Krisenherden und Nuss-Nougat-Creme? Welche Diät funktioniert wirklich? Was hilft gegen Schlafstörungen?

Wer weiß das schon... – nun, womöglich weiß Kösling es ja; schließlich verfügt er als Zauberer ja über magische Kräfte. Der Künstler wurde mit verschiedenen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, darunter der Münchener „Kabarett-Kaktus”, die Schweizer „Krönung”, der Klagenfurter „Herkules” und der niedersächsische „Lauben-Pieper“.

Rennsport-Legenden

geben Autogramme

Rennsport: Legenden geben sich bei der „Bremen Classic Motorshow“ mit der 70er-Sonderschau „Einfach Keil!“ (5. bis 7. Februar, Messehallen auf der Bürgerweide) die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Oder sollte man in diesem Fall besser vom Lenkrad sprechen? Egal. Am Sonnabend, 6. Februar, zum Beispiel geben Walter Röhrl und Christian Geistdörfer (das Rallye-Weltmeister-Duo der Jahre 1980 und 1982) sowie Jochi Kleint und Gunter Wanger (die Rallye-Europameister von 1979) Autogramme – um 9.30 Uhr und noch einmal um 14.30 Uhr in Halle 6 (Stand 6 C 09)

Der deutsche Rennfahrer Roland Asch wird am 6. Februar ab 11 Uhr auf dem Stand der „Kult-Blech-Szene“ anzutreffen sein (Halle 6, Stand A 22).

Zur offiziellen Eröffnung der „Bremen Classic Motorshow“ kommt am Freitag, 5. Februar, Etienne Schneider, der stellvertretende Premierminister und Wirtschaftsminister von Luxemburg. Er trifft in Halle 5 (Stand 5 D 30) unter anderem auf Bremens Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD), Otto Wachs (Sprecher der Geschäftsführung der Autostadt GmbH) und Messe-Chef Hans Peter Schneider.

Ebenfalls dabei: Karl Ludvigsen. Der Publizist wird am Sonntag, 7. Februar, auf der „Bremen Classic Motorshow“ mit dem „Goldenen Kolben“ für besondere Leistungen zur Dokumentation der Fahrzeuggeschichte ausgezeichnet. Autogramme gibt Ludvigsen schon am Freitag um 15.30 Uhr in Halle5 (Stand 5D 20).

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Kommentare