Aufregender Start ins Studentenleben

Rund 8.000 Erstsemester beginnen in Bremen

+
An der Universität Bremen, hier der Zentralbereich, starten derzeit rund 5 000 Studenten ihr Studium. 

Bremen - Von Viviane Reineking. Lauthals sind sie dieser Tage durch die Bremer Innenstadt gezogen, haben in ihren Hochschulen Workshops und Einführungsveranstaltungen belegt, ihren Stundenplan erstellt und aufgeregt den Campus erkundet: An den Hochschulen im Land Bremen sind mehr als 8. 000 Erstsemester ins Studium gestartet.

Mehr als 5.000 „Erstis“ beginnen zum Wintersemester an der Uni Bremen. Im vergangenen Jahr waren es noch 5.500 Bewerber. 3.600 von ihnen streben einen Bachelor-Abschluss an oder wollen die erste juristische Prüfung ablegen. „Angesichts der leicht rückläufigen Bewerberanzahl haben die meisten ihren Wunschstudienplatz erhalten“, so eine Uni-Sprecherin.

Die Ausnahme: Lehramtsstudiengänge, die Medien- und Kunstwissenschaften sowie das Fach Psychologie: Hier habe man „angesichts begrenzter Ressourcen“ viele Bewerbungen ablehnen müssen. Die meisten Neulinge gibt es in den Fächern der Wirtschaftswissenschaft (450) und der Rechtswissenschaft (250) sowie in den Lehramtsstudiengängen (450). 1.500 Bachelorabsolventen beginnen ein Masterstudium.

An der Hochschule Bremen laufen in einigen Studiengängen noch die letzten Zulassungen, so ein Sprecher. Aktuell gebe es 1 790 Erstsemester, davon 1.595 im Bachelor- und 195 im Masterbereich. Zu den beliebtesten Fächern gehören – nach der Zahl der Bewerbungen – die Soziale Arbeit (1.900) und die Betriebswirtschaft (1.070). Als neue „Mitglieder in unserem künstlerisch-sozialen Netzwerk“ begrüßte Rektor Roland Lambrette insgesamt 225 Studienanfänger an der Hochschule für Künste (HfK). 142 beginnen ein Studium im Fachbereich Kunst und Design, 83 im Fachbereich Musik. Beworben hatten sich laut HfK 1 943 künstlerisch oder musikalisch Begeisterte.

Für die „Erstis“ an der Hochschule Bremerhaven begann der Studienstart mit einer Begrüßung im Stadttheater. Von den 801 Studenten, die sich für ein Bachelor- oder Masterstudium eingeschrieben haben, sind 577 im ersten Semester. Der Studiengang Lebensmitteltechnologie/-wirtschaft verzeichnete 77, die Medizintechnik 65 und das Fach Transportwesen/Logistik 64 Einschreibungen. Mit 57 Studenten ebenfalls gefragt: der im vergangenen Jahr gestartete Bachelorstudiengang Biotechnologie der Marinen Ressourcen.

„Freshmen“ heißen die Studienanfänger an der Jacobs-Universität in Grohn. Die Zahl der Studenten und die Anzahl der vertretenen Länder werde für das Studienjahr 2018/2019 im Vergleich zum Vorjahr steigen, so ein Jacobs-Sprecher. Im vorherigen Studienjahr lernten insgesamt 1 399 Studenten aus mehr als 110 Ländern an der Jacobs-Uni. Für ihre Bachelor-Programme hat die Jacobs-Uni dieses Jahr knapp 3.000 Bewerbungen erhalten, etwa 320 Studenten wurden angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

May: Brexit-Deal zu 95 Prozent fertig

May: Brexit-Deal zu 95 Prozent fertig

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Neue Garderoben sind zugleich Nutzmöbel und Dekoration

Meistgelesene Artikel

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

Zu Fall gebracht: Unbekannte spannen Seil und wollen Radfahrer ausrauben

Zu Fall gebracht: Unbekannte spannen Seil und wollen Radfahrer ausrauben

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Kommentare