Diebstahl in Bahnhofsnähe

28-Jähriger stellt 17-jährigen Rucksack-Räuber in Bremen

Bremen - Zwei Räuber klauten in der Nacht zu Sonntag den Rucksack eines 28-jährigen Mannes und verletzten ihn leicht. Ein 17 Jahre alter Verdächtiger konnte gestellt werden. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Raubes eingeleitet.

Gegen 4 Uhr morgens hob der 28-Jährige Geld an einem Geldautomaten in Bahnhofsnähe ab. Anschließend ging er zu Fuß durch den Gustav-Deetjen-Tunnel, teilt die Polizei mit. Dort schubste ihn ein bislang unbekannter Verdächtiger in die Arme seines 17 Jahre alten Komplizen. Die Räuber durchsuchten sowohl den 28-Jährigen als auch seinen Rucksack. Als das Opfer sich wehrte, holte der 17-Jährige einen Nagelknipser hervor und schlug damit nach dem Mann. Anschließend flüchteten beide Verdächtige zu Fuß, der 28-Jährige folgte ihnen. Es gelang ihm, den 17-Jährigen einzuholen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Die Ermittlungen zu dem zweiten Täter dauern an.

Bei der Auszahlung von Geldbeträgen an Geldautomaten, in Kreditinstituten und Poststellen nehmen Räuber potenzielle Opfer genau ins Visier. Die Polizei rät: „Achten Sie auf verdächtige Personen in Ihrer Umgebung und am Geldautomaten beziehungsweise Schalter in der Bank und auf dem Heimweg. Bei Auszahlung von Geldbeträgen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Außenstehende keine Kenntnis über die Höhe des Betrages erlangen. Lassen Sie sich größere Summen gegebenenfalls in separaten Räumen des jeweiligen Kreditinstitutes auszahlen. Bitten Sie in diesen Fällen Nachbarn, Freunde oder Verwandte um Begleitung. Gruppen bieten Schutz vor Straßenräubern.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern

Aufschrei über Trumps Umgang mit Migrantenkindern

Meistgelesene Artikel

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Raubüberfall im Weserpark: Täter fesselt 30-jährigen Mitarbeiter und sperrt ihn ein

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Tritte in der Disco: 20-Jähriger steht wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Tritte in der Disco: 20-Jähriger steht wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.