Die Grünen stimmten ebenfalls zu

Bremer SPD stimmt für rot-grünen Koalitionsvertrag

+
Carsten Sieling auf dem SPD-Landesparteitag.

Bremen - Nach den Grünen haben auch die Bremer Sozialdemokraten mit großer Mehrheit den Weg für die Neuauflage des rot-grünen Regierungsbündnisses in der Hansestadt frei gemacht.

Beim SPD-Landesparteitag stimmten am Samstag die 185 Delegierten mit nur vier Nein-Stimmen und 14 Enthaltungen dem 139 Seiten starken Koalitionsvertrag zu. „Wir gehen in die dritte Periode von Rot-Grün. Das gibt's bundesweit nicht. Wir sind die einzige rot-grüne Regierung, die die dritte Periode hier schafft“, sagte der designierte Bürgermeister Carsten Sieling (SPD). Der dem linken SPD-Flügel angehörende Sieling wird Nachfolger von Jens Böhrnsen (SPD), der nach dem schlechten Abschneiden seiner Partei bei der Landtagswahl am 10. Mai seinen Rückzug angekündigt hatte. Beide Parteien regieren den hoch verschuldeten Stadtstaat seit 2007. Am 15. Juli wählt die Bremer Bürgerschaft die Landesregierung. Die SPD stellt mit dem Bürgermeister fünf Senatoren, die Grünen drei. dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

Kommentare