Am Wochenende finden „Hansebau“ und Altbautage in den Messehallen statt

Richtig modernisieren

Beratung rund ums Wohnen und Modernisieren steht im Vordergrund bei der „Hansebau“ und den Bremer Altbautagen am Wochenende in den Messehallen.Archivfoto: Jan Rathke/Messe Bremen
+
Beratung rund ums Wohnen und Modernisieren steht im Vordergrund bei der „Hansebau“ und den Bremer Altbautagen am Wochenende in den Messehallen.Archivfoto: Jan Rathke/Messe Bremen

Bremen - Von Ralf SussekSchon bevor die „Hansebau“ und die Altbautage am Wochenende in den Messehallen 5 bis 7 stattfinden, zeigen sich die Organisatoren zufrieden. Nun müssen nur noch auch in diesem Jahr die Besucherzahlen stimmen.

„Die Entwicklung beider Messen ist höchst erfreulich – in den vergangenen Jahren haben wir eine kontinuierliche Steigerung der Aussteller- und Besucherzahlen verzeichnen können“, sagt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen. Und: „Wir haben seit Jahren Stammpublikum.“ Bedeutet: Das Thema „Bauen und Modernisieren“ ist nach wie vor aktuell.

Zum dritten Mal nun finden die „Hansebau“ und die Altbautage zusammen statt. „Mittlerweile sind wir gute Partner“, befindet Martin Grocholl, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Energiekonsens, die seit 2006 die Altbautage organisiert: „Bauen und Wohnen sind für nahezu jeden ein wichtiges Thema. Hinzu kommt aber immer mehr die Frage, wie in den eigenen Wänden Energie gespart werden kann.“ Die Antwort auf die Frage liefert Grocholl selbst: „Im Altbau liegen die großen CO2-Einsparpotenziale.“ Also: Altbausanierung, aber richtig.

Richtig heißt, sich neutrale Berater zu suchen. Der Verein „Haus und Grund“ und die Verbraucherzentrale sind solche richtigen Adressen. Sie stehen am Wochenende den Besuchern ebenso mit umfassenden Informationen zur Verfügung wie der Landesverband Niedersachsen-Bremen der öffentlich bestellten Sachverständigen.

Richtig heißt aber auch, Sanierungsfehler zu vermeiden. Diese sind laut Grocholl zum Beispiel Ursache dafür, dass es nach einer Sanierung zu vermehrtem Auftreten von Schimmel kommen kann. „Wir möchten in unserer Sonderschau zeigen, wie eine gute Planung und Durchführung gelingt.“ Die Themen im einzelnen sind Bauplanung, Wanddämmung, Heizungsanlage, Luftdichtigkeit, Dachdämmung und Wände.

Ganz praktisch geht es bei der „Hansebau“ zu: In Halle 5 wird während der Messe ein 160 Quadratmeter großes Haus in Holzrahmenbauweise auf- und auch wieder abgebaut. Oder es wird gezeigt, wie der Durchbruch einer Wand staubfrei vorgenommen werden kann (Stand 5 D 12).

Großen Raum nehmen auch in diesem Jahr wieder rund 140 Vorträge um die Themen Bauen, Wohnen, Sanieren, Finanzieren, Heizen und Recht ein. Eine ausführliche Aufstellung unter

http://www.hansebau-bremen.de/templ_hansebau.php?nav=2

&sub1=2&sub2=0&

menu_id=26

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Abendessen mit Oliver, Bibi und Pietro

Abendessen mit Oliver, Bibi und Pietro

Gesundheit geht vor: Keine Freitagsgebete

Gesundheit geht vor: Keine Freitagsgebete

Der Türsteher grüßt jetzt

Der Türsteher grüßt jetzt

Kommentare