Kurt Krömer und Atze Schröder dabei

Seebühne Bremen: „Revolverheld“ singt unter freiem Himmel

Fühlen sich unter freiem Himmel wohl: die Mitglieder der Band „Revolverheld“. Die Macher der Seebühne in Bremen haben die deutsche Pop-Gruppe um Sänger Johannes Strate für einen Open-Air-Auftritt im Juli gewonnen.
+
Fühlen sich unter freiem Himmel wohl: die Mitglieder der Band „Revolverheld“. Die Macher der Seebühne in Bremen haben die deutsche Pop-Gruppe um Sänger Johannes Strate für einen Open-Air-Auftritt im Juli gewonnen.

Die Bremer Seebühne verlängert, bevor sie überhaupt eröffnet hat. Der Kartenverkauf läuft gut. Und die Macher haben einige neue Acts dazu gewonnen, unter anderem „Revolverheld“.

Bremen – Die Shows auf der Seebühne am Weserufer in Gröpelingen an der „Waterfront“ sind noch gar nicht angepfiffen, doch schon jetzt ist klar: Das „Spiel“ mit Konzerten, Opern, Filmmusik und mehr geht in die Verlängerung. Die Nachfrage nach Tickets ist offenbar groß, wie Jörn Meyer, Chef des Metropol-Theaters Bremen, am Donnerstag sagte. In nur drei Wochen hat der Macher der Seebühne bereits 5 000 Karten verkauft.

Etwa 30 Veranstaltungen unter freiem Himmel in der Zeit vom 3. bis 31. Juli, so hatte es Meyer etwa Mitte Februar angekündigt – und den Corona-geplagten Menschen damit einen Ausblick auf Leben, auf Unterhaltung vermittelt. Folgt man seinen Worten, ist die Nachfrage groß. So groß, dass er nun eine Verlängerung ankündigt. Statt bis zum 31. Juli geht es auf der 17 Meter mal elf Meter großen Seebühne an der „Waterfront“ bis zum 7. August rund. Zwei Seitenbühnen kommen dazu. Und mittlerweile hat Jörn Meyer Zusagen von rund 40 Künstlern und Gruppen. Mit von der Partie ist jetzt unter anderem auch die Band „Revolverheld“ (24. Juli) um Sänger und Werder-Fan Johannes Strate, der einst im Viertel gewohnt hat.

Seebühne Bremen: „Einzigartig in Norddeutschland“

Auftreten werden zudem neu der Kabarettist Wolfgang Trepper (18. Juli) sowie die Spaßvögel Kurt Krömer (29. Juli) und Markus Krebs (28. Juli). Das Programm sei nun fast komplett, heißt es. „Wir freuen uns, dass wir jetzt fast keine Lücken mehr haben“, sagt Meyer. Er und sein Team sowie der Veranstalter „Kulturgipfel“ aus München planen die Open-Air-Auftritte seit Herbst 2019. Der Metropol-Chef will die Seebühne, die von 2008 bis 2010 vom Theater Bremen als Freiluft-Veranstaltungsort genutzt wurde, langfristig etablieren. Das Projekt sei einzigartig in Norddeutschland.

Seebühne und Corona: 1000 von 3000 Plätzen dürfen besetzt werden

Wie es in Corona-Zeiten so ist, stehen für alle Konzerte und Events nur eingeschränkte Sitzplatzkapazitäten im Vorverkauf zur Verfügung. Statt der 3 000 möglichen Plätze werden nur 1 000 belegt.

Und auf wen dürfen sich die Zuschauer neben Ute Lemper (21. Juli), „Element of Crime“ (3. Juli), Max Raabe (4. Juli), Annett Louisan (16. Juli), Till Brönner (31. Juli) und vielen anderen sowie Klassik („Nacht der Tenöre“, 7. Juli, „Carmina Burana“, 8. Juli, „Aida“, 9. bis 11. Juli, „Nabucco“, 13. Juli) und einiges mehr noch freuen?

Neu dabei sind in der ersten August-Woche die Comedians Atze Schröder und Till Hoheneder (1. August), das Weyher Projekt „Philharmonic Rock“ (2. August), Arnd Zeigler mit seiner „wunderbaren Welt des Fußballs“ (3. August) sowie die Udo-Jürgens- (4. August) und die Woodstock-Story (7. August). Mit von der Partie ist ferner Popsänger Joris (5. August), der seine ersten Lebensjahre in Stuhr-Brinkum verbracht hat. Und aus Hannover an die Weser kommt die Band „Fury in the Slaughterhouse“ (6. August). Es geht also Schlag auf Schlag auf der Seebühne.

Plaudert auf der Seebühne über Fußball: der Bremer Arnd Zeigler.

Das Stück Normalität beginnt sogar einen Tag früher als geplant: Wegen der großen Nachfrage wird „Element of Crime“ um den Bremer Sven Regener ein zweites Konzert geben, und zwar am 2. Juli. Damit startet die Veranstaltungsreihe. Jörn Meyer will mit den „Neuzugängen“ vor allem die Bereiche Pop/Rock und Comedy stärken.

Ticketverkauf für Neuzugänge beginnt

Für alle neu hinzugekommenen Veranstaltungen beginnt der Vorverkauf am Freitag, 12. März, 10 Uhr. Tickets für alle Shows für 25 bis 90 Euro gibt es unter www.nordwest-ticket.de und telefonisch unter 0421/36 36 36. Fällt eine Ausstellung aus, gibt es das Geld zurück. Parkplätze gibt es auf dem Gelände in Gröpelingen reichlich. Weitere Infos zu den Künstlern und Terminen unter www.seebuehne-bremen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Stromschlag tötet Mann in Bremen: Polizei prüft mögliche Ursache

Stromschlag tötet Mann in Bremen: Polizei prüft mögliche Ursache

Stromschlag tötet Mann in Bremen: Polizei prüft mögliche Ursache
Arabische Clans: „Es muss erst Blut fließen, damit die Menschen aufwachen“

Arabische Clans: „Es muss erst Blut fließen, damit die Menschen aufwachen“

Arabische Clans: „Es muss erst Blut fließen, damit die Menschen aufwachen“
„Querdenker“ in Bremen: Versammlungen in der Innenstadt trotz Corona-Verbot

„Querdenker“ in Bremen: Versammlungen in der Innenstadt trotz Corona-Verbot

„Querdenker“ in Bremen: Versammlungen in der Innenstadt trotz Corona-Verbot
Corona-Krise: Müssen sich Umland-Patienten Sorgen machen, in Bremer Kliniken abgewiesen zu werden?

Corona-Krise: Müssen sich Umland-Patienten Sorgen machen, in Bremer Kliniken abgewiesen zu werden?

Corona-Krise: Müssen sich Umland-Patienten Sorgen machen, in Bremer Kliniken abgewiesen zu werden?

Kommentare