Rentner stirbt bei Unfall auf der Martinistraße

Bremen - Ein 76 Jahre alter Rentner ist am Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Martinistraße gestorben.

Der Rentner wollte mit seiner Frau aus der Straße Erste Schlachtepforte kommend bei Grünlicht über die Fußgängerfurt der Martinistraße gehen. Zeitgleich fuhr ein 59 Jahre alter Bremer mit seinem Sprinter in der Ersten Schlachtepforte und bog ebenfalls bei Grünlicht nach links auf die Martinistraße ab. Dabei erfasst der Sprinter den 76-Jährigen, der zu Boden geschleudert wurde und sich schwer am Kopf verletzte. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später verstarb. Auch seine 72 Jahre alte Frau stürzte bei dem Unfall und verletzte sich an Knien und Ellbogen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Fahrer des Sprinters das Rentnerpaar beim Abbiegen übersehen. Der Martinistraße wurde in stadteinwärtiger Richtung gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare