Eine Person im Krankenhaus

Reihenhausfassade in Woltmershausen steht in Flammen

Bremen - Die Fassade eines Reihenhauses in Woltersmhausen stand am Montagmorgen in Flammen. Die Bewohner konnten sich eigenständig ins Freie retten, eine Person kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr wurde gegen 10.50 Uhr alarmiert und war mit neun Fahrzeuge sowie etwa 30 Einsatzkräften vor Ort. Beim Eintreffen der Kräfte brannte die Außenfassade, ein Wärmedämmverbundsystem, eines zweigeschossigen Reihenmittelhauses. Das Gebäude war bereits stark verraucht, die Bewohner hatten sich schon ins Freie gerettet, teilt die Feuerwehr mit. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer wurde von drei Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren bekämpft und gelöscht. Um 11.25 Uhr konnte vom Einsatzleiter „Feuer aus“ gemeldet werden.

Das Gebäude wurde mittels Überdruckbelüftungsgerät entraucht. Die Außenfassade wurde teilweise abgenommen, um nach Brandnestern zu suchen. Den entstandenen Sachschaden schätzt der Einsatzleiter auf etwa 30.000 Euro. Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Meistgelesene Artikel

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.