Brand in Reihenhaus in Bremen

Feuerwehr rettet zwei Erwachsene, ein Kind und einen Hund

Bremen - Der Schippen eines Wohnhauses in Oslebshausen stand am frühen Neujahrsmorgen in Flammen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten die Flammen bereits auf das Haus übergegriffen. Die Einsatzkräfte konnten die Bewohner retten.

Gegen 6.22 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Brand in der Reiherstraße im Bremer Ortsteil Oslebshausen gemeldet. Mehrere Anrufer meldeten dort einen brennenden Schuppen an einem Wohnhaus, teilt die Feuerwehr mit.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Anbau eines zweigeschossigen Reihenmittelhauses, die Flammen hatten bereits auf das Gebäude übergegriffen. Die Bewohner, zwei Erwachsene, ein Kind sowie der Hund der Familie, wurden von der Feuerwehr gerettet.

Das Feuer wurde von zwei Trupps unter Atemschutz bekämpft und gelöscht. Zum Ablöschen der Glutnester musste die gesamte Dachhaut des Anbaus aufgenommen werden. Zur Schadenshöhe konnte bislang keine Angabe gemacht werden, die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen. Insgesamt waren zehn Fahrzeuge der Feuerwehr mit etwa 35 Einsatzkräften vor Ort.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Meistgelesene Artikel

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Kommentare