350 Fahrgäste mussten umsteigen

Regionalexpress beschädigt: Schottersteine auf Bahngleise gelegt

Bremen - Unbekannte Täter haben in Sandhausen Steine auf die Bahngleise der Strecke Bremerhaven - Bremen gelegt.

Wie die Polizei berichtet, wurden am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr die Schottersteine von einem Regionalexpress mit 140 km/h überfahren: Tacho und Türsicherung fielen aus - der Lokführer musste die Weiterfahrt nach Osnabrück in Bremen abbrechen. Rund 350 Fahrgäste stiegen auf andere Züge um.

Der gefährliche Eingriff in den Bahnverkehr ereignete sich am Ortsrand von Sandhausen in Höhe der Straße „Am Heuweg“. An der Elektronik des RE 4465 entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Aussetzen des Zuges in noch unbekannter Höhe.

Zwei unbekannte Personen gesehen

Bereits am Sonntagabend hatten unbekannte Täter zur gleichen Uhrzeit im selben Streckenabschnitt Steine aufgelegt, die ebenfalls von einem Zug überfahren wurden. Eine Anwohnerin sah, wie zwei unbekannte Personen die Tür der Lärmschutzwand geöffnet hatten und flüchteten. Nähere Beschreibungen liegen nicht vor. Bei anschließenden Streckenüberwachungen wurden die Täter nicht ermittelt.

Abgesehen davon, dass es sich um schwere Straftaten handelt, begeben sich die Verursacher selbst in Lebensgefahr. Züge sind auf dieser Strecke mit 160 km/h unterwegs; die Reaktionszeit zum Verlassen der Gleise beträgt bei einem nahenden Zug nur zwei bis drei Sekunden.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0421/162 995

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Meistgelesene Artikel

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Von Auto in Bremen erfasst: Zehnjähriger schwer verletzt

Von Auto in Bremen erfasst: Zehnjähriger schwer verletzt

„Sie hatte Angst vor ihm“

„Sie hatte Angst vor ihm“

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.