Gebiet wiederholt auffällig

Großrazzia gegen Drogenhandel im Bremer Norden

Bremen - Ein Großaufgebot der Polizei hat am späten Mittwochabend eine Razzia gegen den Drogenhandel durchgeführt und dabei mehrere Örtlichkeiten in Bremen-Nord kontrolliert.

Die Polizeiabteilung Nord-West kontrollierte mithilfe ziviler und uniformierter Einsatzkräfte eine Teestube, ein Café und einen Kiosk im Bereich der Grohner Düne, teilte die Polizei wenig später mit. Den Polizisten lagen konkrete Anhaltspunkte vor, dass im Bereich dieser Örtlichkeiten vermehrt Drogenhandel stattfinden würde.

In der jüngeren Vergangenheit gingen Zoll und Polizei mehrfach gegen die Drogenszene im Bereich der Grohner Düne vor, heißt es weiter. Im Februar schlossen Polizisten des zivilen Einsatzdienstes einen Verein wegen Drogenhandels in dessen Räumlichkeiten. 

Auch die jetzige Aktion diente dazu, kriminellen Gruppen keine Gelegenheit zu geben, sich dort einzurichten. Daher wird die Polizei auch weiterhin konsequent und entschlossen in solchen Bereichen einschreiten, heißt es in der Meldung der Beamten. Weitere Details wollen sie in Kürze bekanntgeben.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Bremer Polizei schleppt 17 Schrottautos ab

Bremer Polizei schleppt 17 Schrottautos ab

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

900 Sportler starten beim „City-Triathlon“

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Schlagerfestival „Bremen Olé“: Ein Hauch von Mallorca

Kommentare