Polizei sucht Hinweise

Raubüberfall in Walle: Täter bedrohen Gäste mit Axt und schlagen Tresenkraft

Bremen - Vier maskierte Männer haben am frühen Mittwochmorgen eine Gaststätte in Walle überfallen. Sie waren mit einer Axt bewaffnet und bedrohten damit eine Angestellte sowie vier Gäste.

Die Männer stürmten gegen 4.20 Uhr in die Gaststätte am Steffensweg. Dort bedrohten sie eine Angestellte sowie vier Gäste mit der Axt, teilt die Polizei mit. Sie rissen einen Gast zu Boden und schlugen der Tresenkraft mit der Faust ins Gesicht. Einer der Täter öffnete die Kasse und stahl eine unbekannte Summe Bargeld.

Anschließend flüchteten die Räuber zunächst zu Fuß stadteinwärts. Zeugen konnten beobachten, dass die Täter kurz vor der Gutenbergstraße in einen Wagens stiegen und auf der Gutenbergstraße in Richtung Nordstraße fuhren.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche die Männer flüchten sahen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0421/362-3888 entgegengenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Merkel gegen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Hamiltons Titelparty nach Räikkönen-Sieg vertagt

Hamiltons Titelparty nach Räikkönen-Sieg vertagt

Polens PiS-Partei punktet bei wegweisender Regionalwahl

Polens PiS-Partei punktet bei wegweisender Regionalwahl

Beatles-Ausstellung auf Ehmken Hoff eröffnet

Beatles-Ausstellung auf Ehmken Hoff eröffnet

Meistgelesene Artikel

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Landschaftsökologe Simon Köcher kümmert sich um Flora und Fauna am Flughafen

Landschaftsökologe Simon Köcher kümmert sich um Flora und Fauna am Flughafen

Kommentare