Kassiererin bedroht

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Bremen - Ein maskierter und bewaffneter Räuber überfiel am Mittwoch einen Supermarkt in Walle. Die Staatsanwaltschaft Bremen und die Polizei fahnden jetzt mit Fotos nach dem Unbekannten.

+++Update: Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, konnte der Täter nach einem erneuten Überfall in Bremen-Walle gefasst werden. In der Vernehmung gestand er die Tat. 

Der mit einem Tuch maskierte Räuber betrat mittags gegen 11.55 Uhr den Supermarkt in der Vegesacker Straße. Er bedrohte eine 30 Jahre alte Mitarbeiterin mit einer Pistole und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Anschließend fasste der Täter selbständig in die Kassenlade, griff mehrere Geldscheine und stopfte sie in einen mitgebrachten Stoffbeutel. Danach flüchtete er zu Fuß in Richtung Helgolander Straße.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat Mittwoch gegen 12 Uhr in der Vegesacker Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Der Räuber wurde als etwa 1,75 Meter groß, circa 25 Jahre alt, schlank und mit kurzen, blonden Haaren beschrieben. Er trug eine beige Kapuzenjacke mit Camouflage-Muster, eine beige Hose und ein schwarzes Halstuch mit weißem Muster. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/ 362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Martfelder Weihnachtsmarkt

Martfelder Weihnachtsmarkt

Meistgelesene Artikel

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

Rückruf: Süßwaren-Hersteller warnt vor Verzehr von beliebtem Weihnachtsgebäck

Rückruf: Süßwaren-Hersteller warnt vor Verzehr von beliebtem Weihnachtsgebäck

Razzia gegen organisierte Kriminalität in Bremen: Polizei spricht von sieben Beschuldigten

Razzia gegen organisierte Kriminalität in Bremen: Polizei spricht von sieben Beschuldigten

Kommentare