Überfall in Hemelingen

Räubertrio schlägt auf Mann ein, bedroht ihn mit Waffe und flieht

Der Schriftzug „Polizei“ steht auf einem Streifenwagen.
+
In Bremen haben drei Männer in der Nacht zu Montag ein Schnellrestaurant in Bremen-Hemelingen überfallen.

Drei Räuber haben den Schichtleiter eines Schnellrestaurants niedergeschlagen und von den Mitarbeitern die Herausgabe von Geld gefordert. Die Polizei fandet nach ihnen.

Bremen-Hemelingen – Drei Männer haben in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Schnellrestaurant im Bremer Stadtteil Hemelingen überfallen. Dabei gingen die Unbekannten sehr gewaltsam vor und verletzten einen Schichtleiter so schwer, dass er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

Hansestadt:Bremen
Fläche:326,7 km²
Bevölkerung:569.352 (2019)
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Wie die Polizei mitteilt, betraten die Täter gegen 00:45 Uhr das Restaurant an der Europaallee und forderten mit vorgehaltener Schusswaffe von den Mitarbeitern Geld. Zudem seien die Männer den Informationen nach mit einem Beil und einem Pfefferspray bewaffnet gewesen. Offenbar um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlugen sie den 41-jährigen Schichtleiter des Geschäfts nieder und traten auf ihn ein. Mit vorgehaltener Schusswaffe drängten sie daraufhin eine 24-jährige Angestellte, die Kasse zu öffnen. Der Schlichtleiter musste wegen seiner Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Raub in Bremen: Täter schlagen Mann brutal nieder

Mit ihrer Beute flüchteten die Männer zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Trio ein, die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Männer wurden als etwa 20 bis 30 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und mit dunklem Teint beschrieben. Zum Tatzeitpunkt trugen die dunkle Kapuzenkleidung und Mundnasenschutzmasken. Zwei Männer hatten zudem an ihren Hosen weiße Applikation. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Bremen unter 0421/3623888 entgegen.

Überfall in Bremen: weitere Blaulichtmeldungen aus der Region

Ein ähnlich brutaler Überfall hat sich auch vor wenigen Wochen in Bremen ereignet. Am 19. September gegen 2.20 Uhr überfiel ein Räuberduo einen 26-Jährigen in der Bremer Altstadt. Sie schlugen so hart zu, dass ihr Opfer bewusstlos liegen blieb. Im Bremer Umland wurde Anfang Oktober zudem ein 19-Jähriger überfallen. Laut Pressemitteilung der Polizei wurde der junge Mann im Bereich der Sparkasse mit einem Messer bedroht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt
In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet
Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Kommentare