Räuber verletzt Kunde im Supermarkt

Bremen - Nachdem ein bislang unbekannter Täter einen Supermarkt in Bremen-Huchting überfallen hatte, versuchte ein Kunde, ihn an der Flucht zu hindern. Der Räuber setzte sich hiergegen massiv zu Wehr und verletzte sein Gegenüber dabei schwer am Kopf.

Dieser musste nach Erstversorgung durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der spätere Täter betrat den Einkaufsmarkt an der Heinrich-Plett-Allee am Samstagabend. Als er an der Kasse eine Getränkedose bezahlen sollte, griff er plötzlich mit beiden Händen in die geöffnete Kassenlade und entnahm daraus mehrere Geldscheine. Ein Kunde, der die Tat beobachtet hatte, versuchte daraufhin, den flüchtenden Täter festzuhalten. Es kam zu einem Gerangel, wobei der Räuber mehrfach mit der Coladose auf den 40-Jährigen einschlug. Dieser wehrte sich seinerseits mit Fäusten. Währenddessen hatte eine aufmerksam gewordene Angestellte die Eingangstür verschlossen, um den Täter weiter an der Flucht zu hindern. Daraufhin warf dieser sich wiederholt gegen die Glastüren. Es gelang ihm, beide verriegelte Schiebetüren zu überwinden und zu flüchten. Dabei verlor er jedoch einen Großteil des erbeuteten Geldes. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Der 40-jährige Helfer erlitt eine blutende Kopfplatzwunde. Er musste zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, cirka 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, mit osteuropäischem Akzent sprechend, ungepflegtes Äußeres mit einem "Fünf-Tage-Bart, bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke und einer roten Mütze. Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/3623888 erbeten.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass mögliche Zeugen nur dann Eingreifen sollten, wenn sie sich dabei nicht selbst oder andere in Gefahr bringen. In gefährlichen Situationen wird geraten, sich ruhig zu verhalten und genau hinzuschauen. Besser Details zum Täter wie Aussehen, Bekleidung und Fluchtweg oder Fluchtmittel einprägen und sich so der Polizei als Zeuge zur Verfügung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Bremen geht auf Corona-Warnstufe 0 - neue Regel gilt nun

Bremen geht auf Corona-Warnstufe 0 - neue Regel gilt nun

Bremen geht auf Corona-Warnstufe 0 - neue Regel gilt nun
Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten
Bremen will Lärmblitzer einsetzen

Bremen will Lärmblitzer einsetzen

Bremen will Lärmblitzer einsetzen
Maskenpflicht an Haltestellen für Bus und Bahn in Bremen fällt weg – mit einer Ausnahme

Maskenpflicht an Haltestellen für Bus und Bahn in Bremen fällt weg – mit einer Ausnahme

Maskenpflicht an Haltestellen für Bus und Bahn in Bremen fällt weg – mit einer Ausnahme

Kommentare