Radwege und Leitungen

Hier wird´s eng: Bremens Baustellenplanung für 2021

Weniger Autofahrer, mehr Fußgänger. Die symbolträchtige und politisch gewünschte Umgestaltung der Martinistraße zu einem „öffentlichen Erlebnisraum“ kostet 1,3 Millionen Euro. Laut Baustellenverzeichnis dauert sie voraussichtlich von April bis Dezember.
+
Weniger Autofahrer, mehr Fußgänger. Die symbolträchtige und politisch gewünschte Umgestaltung der Martinistraße zu einem „öffentlichen Erlebnisraum“ kostet 1,3 Millionen Euro. Laut Baustellenverzeichnis dauert sie voraussichtlich von April bis Dezember.

Mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger – dieses politische Ziel wirkt sich auch auf Bremens Baustellenplanung aus. Baustellen in der Martinistraße und am Wall hängen mit der sogenannten Verkehrswende zusammen. Auch in den öffentlichen Nahverkehr wird investiert.

  • Rückbau der Verkehrsader Martinistraße beginnt im April.
  • Auch an der neuen „Fahrradroute Wallring“ geht´s in diesem Jahr rund.
  • Senatorin bittet regelmäßig zum „Baustellengipfel“.

Bremen – Alle Jahre wieder beschäftigen sie Berufspendler, Bremen-Besucher und Bremer gleichermaßen – die Baustellen in der Hansestadt. Am Donnerstag beschäftigten sie auch die Verkehrs- und Baudeputation in ihrer Video-Sitzung. Thema: die bisher für dieses Jahr angemeldeten Baustellen.

Was also steht an? Mehr Baustellen als im vergangenen Jahr sind nicht angemeldet worden, heißt es. Gleichwohl sind natürlich wieder einige größere „Brocken“ darunter. Pendler, die aus Richtung Osterdeich oder über Faulenstraße und Brill in die Bremer Innenstadt kommen, sollten zum Beispiel die Martinistraße im Blick behalten.

Sie wird umgebaut, damit Radfahrer und Fußgänger mehr Platz bekommen. Die Verkehrsader soll ihre trennende Wirkung zwischen City und Schlachte/Weser verlieren. Die Neugestaltung der Martinistraße gilt als Schlüsselprojekt im „Aktionsprogramm Innenstadt“ und als Schlüsselprojekt auf dem Weg in eine Innenstadt mit weniger Autoverkehr. Erster Schritt ist die Umgestaltung der Martinistraße zu einem „öffentlichen Erlebnisraum“ mit 1,3 Millionen Euro aus dem Aktionsprogramm. Laut Baustellenverzeichnis ist dafür der Zeitraum April bis Dezember eingeplant. Details gibt‘s noch nicht: „Verkehrsführung offen“, heißt es.

Die Bremer „Fahrradroute Wallring“ wird Wirklichkeit

Im Bereich Innenstadt wird auch die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) aktiv. In den Monaten April und Mai, so die Planung, stellt sie in der Violenstraße Masten auf. Die Violenstraße verbindet die großen Aus- und Umstiegspunkte Schüsselkorb und Domsheide. Gleis- und Fahrleitungsbauarbeiten hat die BSAG für den Knotenpunkt Brill angemeldet. Geplante Dauer: 22. Juli bis 5. September – also praktisch die ganzen Sommerferien.

Am Knotenpunkt Friedrich-Ebert-Straße und Osterstraße in der Neustadt wird ab Mitte März an Gleisen und Leitungen gearbeitet – bis zum 16. April.

Am anderen Ende der Innenstadt geht es weiter mit den Bauarbeiten zur „Fahrradroute Wallring“. Stadtauswärts wird dazu im Bereich Doventor die Hochstraße gesperrt (30. September bis 31. Januar 2022). Zwischen Tiefer und Wall sind Sperrungen stadteinwärts am Altenwall geplant – 1. September bis 30. November. An der Tiefer wird zwischen Altenwall und Osterdeich gearbeitet (1. Oktober bis 30. November). Der Wall zwischen Bischofsnadel und Ostertorstraße (Zentralbibliothek) wird ab 1. November an die Reihe kommen (voraussichtlich bis 30. April 2022). Auch hier: Vollsperrungen. Bereits ab 7. Juni gibt es wegen des „Wallrings“ abschnittsweise Vollsperrungen in der Hohentorsstraße (ab Neustadtswall, bis 15. September).

Baustelle Fernbusterminal: Sperrungen ab Juli

Ebenfalls in den Innenstadtbereich fallen die Arbeiten am neuen Fernbusterminal – in der Nähe des Hauptbahnhofs auf einem Areal hinter dem Übersee-Museum. Im Bereich von Bürgermeister-Smidt-Straße und Breitenweg ist ab Juli mit halbseitigen Sperrungen zu rechnen, der Knotenpunkt wird umgebaut – laut aktueller Planung bis Ende 2022.

In der Neustadt wird‘s ab 15. März am Knotenpunkt von Friedrich-Ebert-Straße und Osterstraße eng – laut Planung bis zum 16. April arbeitet die BSAG dort an Gleisen und Leitungen. Das gleiche Programm folgt am 31. Mai bis 30. Juni an der Kreuzung von Langemarck- und Westerstraße. Die Langemarckstraße selbst ist noch einmal im Juli betroffen.

In Obervieland dauern die Arbeiten auf der Habenhauser Brückenstraße, die im Sommer vergangenen Jahres begonnen hatten, noch bis 31. März 2022; so ist es jedenfalls geplant. Die Verkehrsführung wechselt.

Und noch ein Blick Richtung Huchting, auf die B75. Der Bau der neuen Brücke über die Varreler Bäke wird voraussichtlich bis Ende Januar 2023 dauern. Im Bereich von Heinrich-Plett-Allee und Kirchhuchtinger Landstraße beginnen am 2. August die Arbeiten für die Straßenbahnlinie 1.

Drei- bis viermal jährlich bespricht der „Baustellengipfel“ (Verwaltung, Wirtschaft, Versorgungs- und Verkehrsunternehmen) bei Ressortchefin Maike Schaefer (Grüne) Details der Koordination. Seit November ist eine neue Software für die Baustellenkoordination im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Verhängnisvolle Fahrt nach Helgoland

Verhängnisvolle Fahrt nach Helgoland

Verhängnisvolle Fahrt nach Helgoland
Mercedes: Kurzarbeit in Bremen – hunderte Leiharbeiter auf der Straße

Mercedes: Kurzarbeit in Bremen – hunderte Leiharbeiter auf der Straße

Mercedes: Kurzarbeit in Bremen – hunderte Leiharbeiter auf der Straße
Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?
Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Kommentare