15-Jährige schwer verletzt

Radfahrerin prallt gegen Straßenbahn

Bremen - Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn vor dem Bremer Rathaus ist eine 15-jährige Radfahrerin schwer verletzt worden.

Mit ihren Geschwistern spielte die Jugendliche gegen 21.20 im Bereich der Bremer Stadtmusikanten mit einem Ball. Anschließend stieg sie auf ihr Fahrrad und fuhr in Richtung Marktplatz davon, teilt die Polizei mit. Als sie am Rathaus vorbei auf die Gleise der dort verlaufenden Straßenbahn fuhr, kollidierte sie mit einer Bahn. Trotz einer Notbremsung war der Zusammenstoß nicht zu verhindern. Die 15-Jährige schlug mit dem Kopf in die Frontscheibe und stürzte auf die Fahrbahn. Sie zog sich eine Platzwunde am Kopf und mehrere Brüche im Gesicht zu. Ein Bauzaun schränkte die Sicht von Radfahrerin und Straßenbahnfahrer ein.

Es bildeten sich Trauben von Schaulustigen. Diese wurde zunächst abgedrängt. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Sicht auf die Verletzte zunächst mit Decken, dann mit einem Sichtschutz verdeckt. 

Die anwesenden Familienangehörigen wurden zunächst von Rettungskräften und einem Notarzt, später von einem Notfallseelsorger betreut. Die Verletzte wurde ins Klinikum gebracht.

Mehr zum Thema Gaffer

Gaffer könnten künftig leichter bestraft werden

Niedersächsische Feuerwehren diskutieren über Gaffer

Niedersachsen will Gaffer ausbremsen

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Zuckerberg: Das stellt der Facebook-Milliardär mit seinem Vermögen an

Zuckerberg: Das stellt der Facebook-Milliardär mit seinem Vermögen an

Sieben Ideen fürs Einrichten und Dekorieren von der IMM

Sieben Ideen fürs Einrichten und Dekorieren von der IMM

Nervigste Angewohnheiten: Diese Urlaubstypen braucht echt niemand

Nervigste Angewohnheiten: Diese Urlaubstypen braucht echt niemand

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Kommentare