Schwer verletzt 

Radfahrer überquert geschlossenen Bahnübergang in Bremen und wird von Zug erfasst 

Bremen - Ein 19 Jahre alter Radfahrer hat am Samstagabend trotz geschlossener Schranken einen Bahnübergang im Bremer Stadtteil Blumenthal überquert. Der junge Mann wurde von einem Zug erfasst und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der 19-Jährige fuhr in der Besanstraße an den vor Rotlicht und geschlossenen Halbschranken haltenden Autos vorbei und wollte noch die Schienen überqueren. Ein 32 Jahre alter Triebwagenführer der Regionalbahn die aus Farge kommend stadteinwärts fuhr sah den Radfahrer und leitete sofort eine Notbremsung ein. Der 19-Jährige wurde aber mitsamt Rad erfasst, schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 32-Jährige erlitt einen Schock. Die wenigen Insassen im Zug blieben unverletzt. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Archiv/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Kim zu Gipfel mit Putin in Russland eingetroffen

Kim zu Gipfel mit Putin in Russland eingetroffen

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Warum sich Dividenden meist auszahlen

Warum sich Dividenden meist auszahlen

Meistgelesene Artikel

Liebe, Hits und Partystimmung

Liebe, Hits und Partystimmung

Wahl-O-Mat Bremen 2019: Mit wenigen Klicks zur Wahlentscheidung

Wahl-O-Mat Bremen 2019: Mit wenigen Klicks zur Wahlentscheidung

Grüne Spitzenfrau blickt voran - und will begeistern, nicht belehren

Grüne Spitzenfrau blickt voran - und will begeistern, nicht belehren

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Kommentare