„Hannover Messe“ erneut mit Bremer Stand / Firmen beteiligen sich erstmals auf eigene Kosten

Querschnitt der Kompetenzen

Beim Bremer BIBA wird auf die Felder Logistik und Robotik gesetzt. Die Forschungseinrichtung erhofft sich, nicht nur Lizenznehmer oder Forschungspartner in Hannover zu finden. Man will auch für Robotik in der Logsitik sensibilisieren.

Bremen - Von Corinna Laubach· Die „Hannover Messe“ öffnet am 19. April ihre Tore. Sie gilt als Gradmesser für die Konjunktur. Sechs Bremer Unternehmen haben sich für einen Gemeinschaftsstand zusammengefunden. Was sich zunächst als magere Zahl anhört, lässt sich durchaus als Grundstein für die Zukunft betrachten.

Einen Gemeinschaftsstand für Institute und Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven gab es auf der Industriemesse nach mehr als zehnjähriger Abstinenz vor zwei Jahren erstmals wieder. Man versuche, erneut auf dieser Messe Fuß zu fassen und Bremens Kompetenzen zu zeigen, so Alesja Alewelt von „Fairworldwide“, die in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) im Auftrag des Wirtschaftssenators den Gemeinschaftsauftritt organisiert hat.

„Ich bin froh, diese sechs Firmen gefunden zu haben“, bekennt Alewelt gestern vor Journalisten in Bremen offen. Die sechs Standpartner (das Bremer Institut für Produktion und Logistik – BIBA – und seine eigenständige Logistikfabrik, Böhne & Warns, „ci-base Software“, „Marc Systems“ und Roland Industrieverpackungen) kommen aus den unterschiedlichsten (Anwendungs)Feldern, bieten unter anderem Softwarelösungen, die Optimierung von Produktions- und Logistikprozessen oder individuelle Verpackungslösungen für den Warentransport. Man zeige mit der kleinen Auswahl einen „guten Querschnitt bremischer Kompetenzen“, so Alewelt.

Die Industriemesse mit insgesamt neun Leitmessen unter einem Dach spricht in der Eigenwerbung vom „weltweit wichtigsten Technologiereignis“. Gut 4 800 Aussteller haben sich angemeldet, der Auslandsanteil liegt bei gut 50 Prozent. „Mit diesen Zahlen haben wir die Werte des Spitzenjahres 2008 erreicht“, erklärt Oliver Frese, Abteilungsleiter der Deutschen Messe. Er spricht angesichts der Wirtschaftskrise von einem „exzellenten Ergebnis“. Für Frese ist die rege Beteiligung ein Indikator für das Ende der Krise. „Die Wirtschaft fasst wieder Tritt, die ,Hannover Messe‘ ist ein Stimmungsbarometer.“ Auch die sechs Standpartner setzen auf das mehrtägige Messegeschehen und hoffen unisono auf viele Neukontakte – und mögliche Aufträge. Wie bereits bei der „CeBit“ erfolgreich umgesetzt, finanzieren auch bei der „Hannover Messe“ die Unternehmen ihre Standbeteiligung zu 100 Prozent.

Zu finden ist der Bremer Gemeinschaftsstand in der Halle 17, im Kernbereich der „Industrial Automation“. Insgesamt sind 30 Unternehmen aus Bremen und „umzu“ in Hannover vertreten. Eines der größten aus dem Nordwesten ist der Oldenburger Energieversorger EWE. Das Unternehmen stellt vor allem neue Modelle rund um das Thema Energie(sparen) auf der Messe vor.

WWW.

hannovermesse.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400

Corona-Inzidenz in Bremen steigt wieder über 1400
Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich

Mieter gesucht: Diese Wohnung in Bremen ist außergewöhnlich
Corona-Regeln: Trotz Omikron-Welle – Bremen steigt aus Luca-App aus

Corona-Regeln: Trotz Omikron-Welle – Bremen steigt aus Luca-App aus

Corona-Regeln: Trotz Omikron-Welle – Bremen steigt aus Luca-App aus
Bremer Polizei fasst entflohenen Gewaltverbrecher

Bremer Polizei fasst entflohenen Gewaltverbrecher

Bremer Polizei fasst entflohenen Gewaltverbrecher

Kommentare