Querflöte und Electro-Beats

„Women in (E)Motion“ präsentiert Maïa Barouh

+
Maïa Barouh, japanisch-französische Singer-Songwriterin. 

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Moderne Sounds treffen auf japanische Traditionen – Maïa Barouh ist eine japanisch-französische Singer-Songwriterin und Flötistin, die auf geradezu spielerische Genres und Kulturen miteinander verbindet. Nun kommt die Künstlerin, Jahrgang 1985, nach Bremen.

Seit nunmehr 30 Jahren gibt es hier das Festival „Women in (E)Motion“, das Musikerinnen aus der ganzen Welt vorgestellt hat. Barouh tritt im Rahmen des Festivals auf – und das auch noch am internationalen Frauentag. Am Donnerstag, 8. März, also. Das Konzert mit Maïa Barouh beginnt um 20 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof (Findorffstraße 51). Tickets: etwa 20 Euro.

Die Sängerin und Komponistin, die auch Querflöte spielt, nutzt „traditionelle japanische Klänge, eine markante japanische Stimmtechnik, setzt Electro-Beats ein und gibt musikalischen Einflüssen aus der ganzen Welt Raum“, heißt es in einer Vorschau. Bisher hat sie vier Alben veröffentlicht und unter anderem mit Künstlern wie Arto Lindsay und Kip Hanrahan zusammengearbeitet. Ihr bislang letztes Album „Kodama“ (übersetzt: „Echos“) hat Barouh mit der Hilfe des Weltmusik-Produzenten Martin Meissonnier aufgenommen.

Zu ihrem exklusiven Bremer Auftritt bringt sie die Mitglieder ihrer Band aus London und Paris mit: Cong Minh Pham (Keyboards), Julien Deguines (Keyboards), Reo Komazawa (Percussion), Anthony Fresneau (Schlagzeug).

Am Festival „Women in (E)Motion“ sind in diesem Jahr „Künstlerinnen aus Japan, USA, Kanada, England, der Schweiz, Frankreich und Argentinien beteiligt“, sagt Volker Steppat vom Büro „Tradition & Moderne“, das das Festival 1988 gegründet hat. Radio Bremen und „Sparkasse in concert“ kamen dann mit ins sprichwörtliche Boot. Das Festival dauert bis zum 19. März – es stehen dabei auch einige Konzerte im Bremer Umland auf dem Programm.

http://women-in-emotion.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

„Griff ins Klo, Blamage“: Presse vernichtet DFB-Team

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

Deutsche Polomeisterschaft in Hagen-Grinden

Public Viewing im Allerpark in Verden

Public Viewing im Allerpark in Verden

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.