„Systematische Versorgung aller Patienten“ / Katholisches Haus bekommt als erste Bremer Klinik Zertifikat

„Qualifizierte Schmerztherapie“ im Bremer St.-Joseph-Stift

Übergabe in Schwachhausen – von links gesehen: Professor Winfried Hardinghaus (Certkom-Präsidium), die Pfelgekräfte Raimond Ehrentraut und Maria Beil sowie Dr. Bernd Leitner.

Bremen - BREMEN (kuz) · Freude über ein Zertifikat herrschte gestern im Schwachhauser St.-Joseph-Stift. Als erstes Krankenhaus im Land Bremen erhielt die katholische Klinik das Zertifikat „Qualifizierte Schmerztherapie“.

„Die Zertifizierung gilt für drei Jahre und belegt, dass alle Patienten des Krankenhauses Zugang zu angemessener und individuell zugeschnittener Schmerzbehandlung haben“, erklärt Silvia Rievers, Sprecherin des St.-Joseph-Stifts.

Die „Certkom-Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie“ bescheinige dem Haus „eine außergewöhnliche und effiziente Schmerztherapie sowie einen hohen Zufriedenheitsgrad der Patienten“.

Dr. Bernd Leitner, Oberarzt der Anästhesie und ärztlicher Leiter des Schmerz-Teams: „Das Besondere in unserem Haus ist, dass die Schmerztherapie für Patienten aller medizinischen Fachbereiche greift, also auch bei internistischen Patienten. Gerade bei diesen Patienten findet eine Schmerzbehandlung in vielen Krankenhäusern noch nicht systemisch statt.“

Im St.-Joseph-Stift kümmert sich ein Team darum, das aus Ärzten und Pflegekräften – so genannten Pain Nurses – besteht. Unter Leitners ärztlicher Leitung und unter der pflegerischen Leitung von Pain Nurse Raimond Ehrentraut werden Patienten, so die Konzeption, individuell betreut – und die Mitarbeiter des Hauses angeleitet. Ehrentraut: „Die hohe Qualität der Schmerztherapie ist letztlich ein Verdienst aller Mitarbeiter der Klinik, die an und mit den Patienten arbeiten – von der Aufnahme bis zur Entlassung.“

Ähnlich äußert sich Torsten Jarchow, Geschäftsführer des St.-Joseph-Stifts: „Das Zertifikat ist eine tolle Auszeichnung und ein Alleinstellungsmerkmal für unser Haus in Bremen. Viel wichtiger ist aber das, was dahintersteht: Eine systematische Schmerzversorgung aller Patienten. So ist die Auszeichnung letztlich nur die Belohnung für mehrere Jahre intensiver Fortbildungs-, Schulungs- und Überzeugungsarbeit.“

WWW.

sjs-bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen

Kreuzfahrtschiff mit Corona-Kranken in Bremerhaven eingetroffen
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare