Mit Würde gegen Mobbing

Profilerin Suzanne Grieger-Langer gibt humorvoll Rat

+
Vorwürfe, Schlammschlachten, skurriles Verhalten: Profilerin Suzanne Grieger-Langer erklärte im Metropol-Theater mit vollem Körpereinsatz. 

Ein Einblick in das „heilige Dreieck der Dreifaltigkeit der Dreistigkeit“: „Das erste Standbein ist, was Du machst, ist mies. Das zweite ist, Du manipulierst“, sagt Suzanne Grieger-Langer. Rund 1200 Besucher meist jungen und mittleren Alters erleben bei der Show „Cool im Kreuzfeuer“ am Dienstag im fast ausverkauften Metropol-Theater das Talent der bekannten Profilerin, Manipulationsversuche auf den Punkt zu bringen.

Bremen - Es folgt das dritte Standbein der Argumentation: „Du bist ein minderwertiger Mensch. Auch wenn ich nichts leiste, stehe ich über Dir.“ Dann übersetzt Grieger-Langer alles in eine Liebesbeziehung: „Du liebst mich nicht richtig. Du machst mir nie Geschenke, wenn ich Dich nicht darum bitte. Du bist ein kalter Liebhaber.“ Mit einem geradezu diabolischen Gesichtsausdruck präsentiert Grieger-Langer die Folgerung: „Ich stehe moralisch über Dir und zeige Dir, wie Liebe geht. Nämlich so, wie ich das will.“ Die skurrile Szene kommt an und erntet Lacher.

Den Ablauf einer echten Schlammschlacht beschreibt die Profilerin mit Rückgriff auf die sieben Todsünden. Die Geschichte beginnt mit Trägheit. Wenn sich in einem Team jemand besonders hervortut, etwa ein Projekt rettet oder eine Software verbessert, freue das nicht jeden. „Die träge Masse duldet keine Abweichung nach oben.“ Es reiche, mit besserer Laune zur Arbeit zu kommen als im Büro erlaubt ist. Die Reaktion seien weitere Todsünden: Neid, Zorn und dann auch noch Hochmut. „Sie behaupten, Du handelst aus niederen Absichten. Sie bewerten, was Du tust und erheben sich so über Dich. Leute, die so etwas brauchen, leiden unter narzistischen Größenphantasien“, sagt Grieger-Langer. „Ihr Vorwurf lautet, Du tust es aus Gier.“ Wenn man nach einem echten Engagement so angegangen werde, führe der Frust schnell zu einer weiteren Todsünde. „Wir reagieren mit Alkohol und Völlerei. Wollust fehlt. Da hat in dieser Stimmung keiner Bock drauf“, sagt Grieger-Langer.

Erneut Lacher. Die Profilerin ist einfach eine trocken-sarkastische Stimmungskanone. Sie sitzt nicht und liest, sondern sie spricht den ganzen Abend voller Energie im Stehen. „Sie reißt einen mit. Ich hatte schon ein paar Videos gesehen, weil die mich als Selbstständige interessiert haben. Wenn jemand sagt, das ist der falsche Beruf für Dich, dann hat man Ansätze, damit umzugehen“, sagt Tamara (35) aus Bremen nach der Show.

Profi Grieger-Langer gibt pragmatische Ratschläge. Drei Kernfragen müsse sich ein Profiler am Tatort stellen, so Grieger-Langer: „Was fehlt? Was ist zu viel da? Was gehört da nicht hin?“ Zudem komme eine Art Unterschrift: „Der Täter signiert die Tat.“ Er sei unbewusst getrieben, die Tat als seine darzustellen. Das könne man durchaus anwenden, wenn einem Sachen schräg vorkommen, etwa wenn die Leistung im Büro fehlt, aber im Meeting sehr viel gesprochen wird oder Vorwürfe kommen.

Bei Mobbing und Rufmord solle man auf keinen Fall aufgeben, so die 1972 geborene Profilerin, die Wirtschaftsdelikte bearbeitet und Einsatzkräfte im Hochrisikobereich schult. „Terror ist eine Strategie der Schwäche.“ Sie hat dafür ein plastisches Bild bereit: „Eine Fliege setzt sich in das Ohr Stiers und surrt, bis der um sich schlägt.“ Das beste Mittel in einer solchen Situation sei die Würde, durchgesetzt durch drei klare Haltungen. „Keine Emotionen. Das wertet deren Bedeutung auf. Keine Entschuldigung oder Rechtfertigung. Du sagst, Du bist enttäuscht. Damit gehst Du auf das Verhalten ein“, empfiehlt Grieger-Langer. „Keine Einschränkung. Du lebst Dein Leben weiter, mit Leidenschaft. Das ärgert sie am meisten. Ein freudvolles Leben ist die beste Rache.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Hoya

Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Hoya

Sportverein Hämelhausen und Schützenverein feiern 100-jähriges Bestehen

Sportverein Hämelhausen und Schützenverein feiern 100-jähriges Bestehen

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision

Abreisewelle vom Hurricane Festival läuft reibungslos - zurück bleibt Müll

Abreisewelle vom Hurricane Festival läuft reibungslos - zurück bleibt Müll

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Fußballtrainer mit Stein gegen Kopf - Spieler mit Holzlatten bewaffnet

Mann schlägt Fußballtrainer mit Stein gegen Kopf - Spieler mit Holzlatten bewaffnet

Zwei Discounter in Bremen von Mann mit Messer überfallen

Zwei Discounter in Bremen von Mann mit Messer überfallen

Nach Großbrand in Bremer Altenheim: Technischer Defekt ist die Ursache

Nach Großbrand in Bremer Altenheim: Technischer Defekt ist die Ursache

Kernthema der Grünen: Bremen ruft „Klimanotlage“ aus

Kernthema der Grünen: Bremen ruft „Klimanotlage“ aus

Kommentare