Preisvergleich auf der Bürgerweide

Bier, Schmalzkuchen und Co.: Das kosten Speisen und Getränke auf dem Freimarkt

+
Schmalzkuchen gibt es auf dem Freimarkt an jeder Ecke. Preise und Größen unterscheiden sich von Stand zu Stand.

Bremen - Von Marvin Köhnken. Neben viel Spaß in Fahrgeschäften und den Partys am Abend steht der Bremer Freimarkt auch für leckere Köstlichkeiten, die die Besuche auf der Bürgerweide zu etwas Besonderem machen. Wie viel beliebte Speisen und Getränke kosten, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

An jeder Ecke gibt es auf dem Freimarkt beispielsweise Champignons oder Schmalzkuchen zu kaufen. Alle paar Meter gibt es Bierbuden. Und natürlich müssen Besucher nicht lange laufen, um gebrannte Mandeln auf den Verkaufsflächen zu entdecken. Manche Produkte kosten (fast) überall dasselbe, andere unterscheiden sich sowohl preislich als auch bei den angebotenen Größen von Stand zu Stand. Eine Übersicht:

Bier

Neben einigen anderen Bier-Marken bieten die Schausteller vor allem Becks und Haake Beck an - wie es sich für eine Großveranstaltung in Bremen gehört. Die Gläser fassen in der Regel 0,25 Liter Gerstensaft - der Genuss kostet 2,50 Euro.

Altbierbowle

Viele Freimarkt-Gäste greifen an der Bierbude in Bremen auch gerne zur Altbierbowle. Wie beim regulären Bier gibt es das Getränk in 0,25l-Gläsern. Die Kosten schwanken zwischen 3 und 4 Euro.

Die Mass Bier im Bayernzelt

Um in der Bayern-Festhalle, dem berühmt-berüchtigten Bayernzelt, einen Liter Löwenbräu-Bier zu bekommen, muss man in diesem Jahr 9,90 Euro auf den Tresen legen. 

Backfisch

Paniert und für gut befunden: Backfisch - mit oder ohne Rutsche - gehört zum Bremer Freimarkt wie das Bismarck- oder Matjesbrötchen zur Küste. Auf der Bürgerweide ist der Fisch im Teigmantel für 4 bis 6 Euro zu haben. An einzelnen Ständen gibt es zudem die Wahl zwischen großen und kleinen Portionen. Manchmal kostet eine Sauce extra, Puristen können so rund 50 Cent sparen.

Schmalzkuchen

Ganz groß am Kommen: Schmalzkuchen mit Toppings zum kleinen Aufpreis - hier: Nutella.

Lecker, leckerer, Schmalzkuchen. Manch ein Freimarkt-Besucher kommt nur wegen der duftenden Schmalzkuchen auf die Bürgerweide. Nicht nur beim Geschmack (altes Fett) gibt es in Bremen Unterschiede, auch die Preise und Tütengrößen variieren deutlich. Kleine Tüten beginnen bei 2,50 bis 3 Euro, mittlere Größen kosten üblicherweise 4 bis 5 Euro und die größten Tüten kosten zwischen 6 und 7 Euro.

Wurst

Zwei Wurst-Klassiker auf dem Freimarkt sind die Rostbratwurst (wahlweise vom Kohlegrill) und die Krakauer. Die Bratwurst kostet in der Regel 3 Euro, mit Glück finden Hungrige sie aber auch schon für 2,50 Euro. Die Krakauer schlägt üblicherweise mit 3 bis 4 Euro zu Buche, vereinzelt ist das Fleisch im Naturdarm aber auch für 2,70 Euro zu finden.

Crêpes

Crêpes kosten auf dem Bremer Freimarkt in der Regel 3 Euro (Zimt und Zucker) aufwärts. Mit Nutella werden 3,50 Euro verlangt. Beim Belag werden kaum Grenzen gesetzt. Wer Glück hat, findet Stände, an denen der französische Pfannkuchen mit Zucker und Butter nur 2 Euro kostet (Spoiler: unweit des Bahnhofs suchen).

Pizza

Rund, eckig, klassisch als Margherita oder Salami, hin und wieder auch ausgefallener: An einigen Ecken auf dem Markt locken Pizza-Bäcker ihre Kunden. Manche Verkäufer starten preislich bei 3 Euro, ein Hawaii-Pizza kostet meistens 4 Euro. Da die Größen der Pizzastücke durchaus variieren, gibt es auch belegte Teigfladen für 5 Euro.

Zuckerwatte

Der süße Wahnsinn am Stab - klebrige Finger und Gesicht inklusive - ist auf der Bürgerweide üblicherweise für 1,50 bis 2 Euro erhältlich. Kleine Portionen kosten vereinzelt auch nur 1 Euro. Darüber hinaus gibt es die Zuckerwatte meistens auch in größeren Eimern - natürlich mit einem entsprechenden Preisaufschlag.

Champignons

Als Klassiker aus der großen Pfanne sind auch Champignons fester Bestandteil des Marktes. Preisliche Unterschiede gibt es 2017 nur wenige. Fast alle Buden bringen ihre Ware für 4,50 Euro unter die Leute, ausnahmsweise kann es aber auch 50 Cent teurer sein.

Eis wie Sahne

Nicht lange suchen müssen Freimarkt-Besucher, wenn es um Eis wie Sahne geht. Zum einen gibt es zahlreiche Stände, die diese Leckerei anbieten. Zum anderen gibt es auf der Bürgerweide absolut keine Unterschiede, was den Preis betrifft (oder wir haben nicht lange genug gesucht): Die kleines Portion kostet 2 Euro. Gestaffelt werden die Becher und Tüten in 50-Cent-Schritten teurer - in der Regel bis zu einem Preis von 6 Euro (ohne Schokoglasur etc.)

Gebrannte Mandeln

Was der Glühwein für den Weihnachtsmarkt sind gebrannte Mandeln für den Freimarkt: für viele Gäste unverzichtbar. Die kleinste greifbare Portion wiegt 100 Gramm und kostet 3 bis 3,50 Euro. Einige Stände verkaufen auch 175-, 200-, oder 250-Gramm-Tütchen. Für den großen Hunger gibt es meist auch 300-, oder gar 400-Gramm-Portionen (11 Euro). Auch preislich lässt sich kaum ein Muster finden. Kleine Unterschiede gibt es von Bude zu Bude.

Anmerkung: Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. An jeder ecke lassen sich womöglich echte Schnäppchen oder teurere Produkte von besonderer Qualität entdecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Keramik, Schals und Vogelhotels

Keramik, Schals und Vogelhotels

Unbekannter Toter in Bremerhaven aufgefunden

Unbekannter Toter in Bremerhaven aufgefunden

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Kommentare