Neuer Ratgeber richtet sich an Eltern und Kinder

Praxis-Tipps für den Alltag mit Asthma

+
Die Bremer Autorin und Medizinjournalistin Barbara Goetz hat ein Buch über Asthma bei Kindern geschrieben.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Asthma – oder genauer: Asthma bronchiale – gilt als häufigste chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter. Was können Betroffene tun? Eine Frage, mit der sich die Bremer Autorin Barbara Goetz in ihrem neuen Buch beschäftigt.

„Asthma bei Kindern und Jugendlichen“ (Schulz-Kirchner-Verlag, Preis: 9,49 Euro, E-Book: 6,99 Euro) heißt es – und es richtet sich an Kinder und Eltern, die neu mit dem Thema „Asthma“ konfrontiert sind. Und ebenso aber auch an jene, die schon länger damit zu tun haben. Herausgeber des Ratgebers ist der Deutsche Verband der Ergotherapeuten.

Ratgeber – das ist hier das Stichwort. Goetz, examinierte Kinderkrankenschwester, Sprachwissenschaftlerin und Medizinjournalistin, verbindet Fachwissen mit einer klaren, verständlichen Sprache. Sie fühlt sich ein in Nöte und Sorgen ihrer Leser. „Es braucht seine Zeit, das Asthma zu akzeptieren, alle mit der Erkrankung einhergehenden Maßnahmen in die Alltagsroutine zu integrieren sowie Zuversicht und Mut zu entwickeln, wo im Anfang Sorge, Wut und ,Hadern mit dem Schicksal‘ den Blick verstellen“, schreibt sie etwa. Und auch: „Vermeiden Sie bei aller Fürsorge eine Sonderstellung innerhalb der Familie für Ihr asthmakrankes Kind. Vergessen Sie nicht sich selbst, nicht die Geschwister und nicht Ihren Partner.“

Sie wolle „den Eltern ein Buch mit vielen Informationen an die Hand geben“, sagt die Autorin. Informationen beispielsweise „fürs Selbstmanagement und den Umgang im Alltag“. Goetz führt ihre Leser an Fachbegriffe heran. „Es gibt viele Kästen mit Infos und Tipps“, sagt sie. Hinzu kommen – mit Fotos – atemerleichternde Übungen und Körperstellungen mit Namen wie „Kutschersitz“, „Torwartstellung“ und „Joe Cool“. Und Themen wie „Aufrechterhalten der Motivation“, „Asthma in der Pubertät“ und „Asthmaauslöser vermeiden“.

Den Tenor ihres Buchs fasst Goetz so zusammen: „Mut bekommen, sich der Herausforderung Asthma zu stellen. Die Erkrankung verändere den Alltag, das schon, doch sie lasse sich auch „ganz gut in den Alltag integrieren“. Kurzum: Betroffene – Patienten wie Angehörige – können tatsächlich eine ganze Menge tun. Mit dem Buch von Barbara Goetz bekommen sie dafür Tipps aus der Praxis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mittelalterliches Spektakel in Rotenburg - der Freitag

Mittelalterliches Spektakel in Rotenburg - der Freitag

Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

Frühtanz in Appel bei bestem Sonnenschein

ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

„Träume“: Kunst lockt in den Kurpark

„Träume“: Kunst lockt in den Kurpark

Meistgelesene Artikel

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Asyl-Skandal: FDP und Grüne drohen mit Untersuchungsausschuss

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

Brand in Uphusen: Polizei geht von technischem Defekt aus

22 Autos fangen im Gewerbegebiet in Uphusen Feuer

22 Autos fangen im Gewerbegebiet in Uphusen Feuer

Asyl-Skandal: „Die Vorgänge sind ungeheuerlich und unfassbar“

Asyl-Skandal: „Die Vorgänge sind ungeheuerlich und unfassbar“

Kommentare